Schüler und Schülerinnen der ersten Klasse der Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Steiermark mit ihren Lehrerinnen und ihrem Siegerbild „Die Häuserparty der 1. Klasse“, gemalt im Rizzi-Stil.

Fotocredit: MCG/Wiesner

Einige Dutzend der teilnehmenden Schüler und Schülerinnen, die am großen Rizzi-Malwettbewerb teilgenommen und gewonnen hatten, reisten extra zur Preisverleihung mit ihren Lehrerinnen an. Im Hintergrund links ist Alexander Lieventhal von Art 28 zu sehen, der die Veranstaltung moderierte.

Fotocredit: MCG/Wiesner

Bild von 2

Die jungen Rizzis aus der Steiermark

Art 28 kürte die Siegerbilder des großen Schüler-Malwettbewerbs anlässlich der weltgrößten James-Rizzi-Ausstellung in Halle A der Messe Graz

 Als ihre „Häuserparty“ zum Siegerbild gekürt wurde, da strahlten die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse der Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Steiermark vor Freude sogar noch heller als die berühmte Rizzi-Sonne über dem Hochhäuser-Meer des Big Apple.

„Mit welcher Begeisterung und Fantasie sich die vielen Jung-Rizzis der Steiermark an unserem großen Schüler-Malwettbewerb beteiligt haben, das hat uns zutiefst beeindruckt“, erzählt Alexander Lieventhal von Art 28, der die Preisverleihung moderierte.

Dem Familienmenschen James Rizzi aus New York hätte es sicherlich einen seiner berühmten „amazing“-Ausrufe entlockt, könnte er jetzt von seinem Rizzi-Himmel aus auf die Ergebnisse dieses tollen Malwettbewerbs blicken.

Hunderte von Schülerinnen und Schülern aus mehr als 30 Klassen und allen Regionen der Steiermark hatten wochenlang ihre vielfältigen Ideen und Talente in ihre Bildentwürfe im Rizzi-Stil eingebracht.

Die zehn besten wurden nun auf der großen Plaza inmitten der Rizzi-Ausstellung „My New York City“ bekannt gegeben. Mit ihren „Vielen bunten Käfern in der Smart City“ belegte die Klasse 3b der Volksschule Leopoldinum den zweiten Platz. Und mit dem fröhlichen Motiv „Gemeinsam bauen wir eine lebenswerte Stadt“ kamen die 6- bis 8-Jährigen der Volksschule Eisteich als Dritte aufs Siegertreppchen.

Neben Eintrittskarten zu dieser weltgrößten Rizzi-Ausstellung, die noch bis 4. September 2022 in Halle A der Messe Graz zu sehen ist, gibt es für alle, die an der Entstehung der 10 Siegerbilder mitgewirkt haben, Preise wie die begehrten Rizzi-Malbücher, Rizzi-Malstifte, Rizzi-Radiergummis u.v.m..

Doch am meisten stolz sind die ausgezeichneten Jung-Rizzis über die Ehre, demnächst mit ihren preisgekrönten Werken Seite an Seite mit den weltbekannten Werken ihres großen Vorbildes ausgestellt zu werden.

Neben der Kids-Artline, die Rizzi-Kunst auf Augenhöhe von Kindern zeigt, ist die Rizzi-Ausstellung der Superlative damit um eine weitere Kids-Attraktion reicher: der „Kids‘ World of James Rizzi“. Diese ist so bunt und so voller Optimismus und Lebensfreude, wie es auch Rizzis Original-Pop-Art-Welten seines geliebten New York City sind, die hier in Graz auf über 2000 Quadratmetern noch bis zum 4. September gezeigt werden.

Die wichtigsten Informationen zur Ausstellung auf einen Blick

„JAMES RIZZI – My New York City“ ist mit rund 1600 Exponaten auf mehr als 2000 Quadratmetern Ausstellungsfläche die bislang weltgrößte Ausstellung des legendären Pop-Art-Künstlers James Rizzi. Veranstalter ist der Tübinger Kunstgroßhändler und Verleger Art 28.

Alle weiteren Informationen zur Ausstellung finden Interessenten auf der Website www.rizzi-graz.at. Karten können im Vorverkauf auf www.oeticket.com bestellt werden.

Die Ausstellung ist Dienstag, Mittwoch, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Donnerstag und Freitag von 12 bis 20 Uhr.