For Successful People

Industrial Data Science bildet Analysten aus

Mit einer neuen Studienrichtung Industrial Data Science will die Montanuniversität Leoben dem steigenden Bedarf an Datenanalysten Rechnung tragen. Im Oktober beginnt das Bachelorstudium, das eine breite Palette von Anwendungsmöglichkeiten bieten wird.

Der gezielte Einsatz von digitalen Daten wird immer wichtiger, auch und vor allem in der Industrie. Wie können diese Daten verwendet werden? Wie können sie für weitere Arbeitsschritte eingesetzt werden? Diese und weitere Fragen werden im Studium Industrial Data Science beantwortet.
Das Besondere an der neuen Studienrichtung in Leoben ist die intensive Verknüpfung von technischem Verständnis und der Anwendung von Analysemethoden. Nach einer soliden Grundlagenausbildung im ersten Studienjahr stehen Hightech-Themen wie Sensorik, Cloud Services, Simulation, Artificial Intelligence und Machine Learning auf dem Ausbildungsprogramm.

„Wir gehen die Digitalisierung von einer anderen Seite an“, erläutert der Rektor der Montanuniversität Leoben, Wilfried Eichlseder. „Wir starten nicht mit Informatik und suchen dann eine Anwendung, sondern zäumen das Pferd von der anderen Seite her auf. In der Praxis bedeutet das, wir fragen, welches naturwissenschaftliche Problem will ich lösen, und suchen anschließend nach dem passenden Algorithmus.“ Das neue Studium vermittle daher die notwendigen Kenntnisse in Mathematik, Physik oder Chemie. „Erst wenn die Studierenden die haben, lassen wir sie auf die Informatik los“, sagt Eichlseder. „Durch die Corona-Pandemie ist die Nachfrage nach dem Studium noch etwas zaghaft, aber wir gehen davon aus, dass sich das im Laufe des Herbstes noch ändern wird“, ist der Rektor überzeugt.

Zukünftige Absolventen von Industrial Data Science können auf vielfältigen Gebieten arbeiten. Beispiele sind die Etablierung intelligenter Energienetze oder die Optimierung von Prozessen in der Logistik. Insgesamt werden Datenanalysten eine zentrale Rolle in allen Industriezweigen einnehmen, ist man an der Montanuni überzeugt.

Kontakt

Studiendekan Univ.-Prof. Dr. Oskar Paris
oskar.paris@unileoben.ac.at

Fotocredit: Foto Freisinger

Entgeltliche Medienkooperation: Die redaktionelle Verantwortung liegt beim JUST.