Der Junker 2023 ist da!

Bei der jährlichen Junkerpräsentation, die traditionell am Mittwoch vor Martini in der Stadthalle Graz stattfindet, wurde der Startschuss für den Weinjahrgang 2023 erfolgreich gegeben.
v.l.: Werner Luttenberger/GF Wein Steiermark; Landesrätin Simone Schmiedtbauer, Maria Pein/Vizepräsidentin Landwirtschaftskammer Steiermark, Michael Gradischnig/Leiter Werbung, Steiermärkische Sparkasse. Fotocredit: Harry Schiffer

Vor rund 4.000 Gästen präsentierte sich der Junker, der Vorbote dieses Jahrgangs, jugendlich und frisch. Es freut besonders, dass die Jugend ein wachsendes Interesse an diesem Fest rund um den Steirischen Wein, Gamsbart und Steirerhut zeigt.

Ein Original wie der Winzer selbst

Jeder Junker ist, wie der Winzer selbst, ein Unikat. Mit seiner jugendlichen Frische und Spritzigkeit begleitet er die saisonale, regionale Küche bis zum nächsten Sommer. Sie können den Junker bei den Junker-WinzerInnen, online, in der Gastronomie und im gut sortierten Handel erwerben.

Die Junker-Botschafter und ihre Leidenschaft für den Junker 2023

Die Junker-BotschafterInnen Sophie, Fabian und Johannes repräsentieren den Junker als Markenbotschafter und geben Einblicke in die Handarbeit und das Handwerk der Weinbauern und Weinbäuerinnen. Als jugendlich-frisches Trendgetränk werden sie den Junker 2023 erstmals an der Junker-Bar am Bauernbundball präsentieren. Sie können ihnen auf Instagram und Facebook folgen.

Junker in verschiedenen Variationen

Ob klassisch als trockener Weißwein, als Schilcher-Junker oder in Rot – jeder Steirische Junker zeichnet sich durch erfrischende und spritzige Noten mit jugendlich-fruchtigen Aromen aus. Jeder Junkerwinzer kreiert seinen eigenen, individuellen Junker, beeinflusst von unterschiedlichen Böden und Mikroklima. Genießen Sie den Junker als Aperitif und begleiten Sie ihn bis zum nächsten Sommer durch die saisonale, regionale Küche. Sie finden den Junker bei den Junker-Winzern ab Hof, online, bei Festen, in der Gastronomie und im Handel. Weitere Informationen finden Sie auf www.steirischerjunker.at.

Steirerhut und Gamsbart – Qualität und Tradition

Der echte Steirische Junker, der mit dem Steirerhut und Gamsbart auf dem Etikett und der Kapsel gekennzeichnet ist, garantiert Qualität und Geschmack. Als Vorreiter der österreichischen Jungweine vor mehr als 35 Jahren ist er ein Symbol für „echte, authentische und regionale Produkte“. Im letzten Jahr wurden rund 400.000 Flaschen Junker von etwa 150 Junkerweinbauern produziert, und ähnliche Zahlen werden in diesem Jahr erwartet.

Der Steirische Junker als Vorbote des neuen Jahrgangs

Der Junker ist mehr als nur ein Jungwein. Er verkürzt die Wartezeit auf die DAC-Weine mit jugendlich-frischen Aromen und gibt erste Einblicke in die Entwicklung des Jahrgangs. Die DAC-Weine kommen ab 1. März (Gebietsweine) bzw. 1. Mai (Orts- und Riedenweine) nach der Ernte auf den Markt.

Der Jahrgang 2023: Fruchtbetonte, leichtere Weine

Trotz einer klimatisch turbulenten Saison und Unwettern erwarten die Experten eine mittlere bis kleinere Ernte von etwa 200.000 Hektolitern, was einem Rückgang von etwa 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Qualität wird jedoch als sehr hoch eingeschätzt, mit fruchtbetonten, leichteren und harmonischen Weinen. Die Reben wurden dank des feuchten Sommers gut mit Nährstoffen versorgt, was zu einer vielversprechenden Ernte geführt hat. Der Jahrgang 2023 verspricht eine leichte Note, Mineralität und besonders schöne Fruchtigkeit und Frische. Weinliebhaber können sich auf diese einzigartigen Weine freuen.

 

Weitere Beiträge
Consent Management Platform von Real Cookie Banner