Der sportliche Mehrwert

Sportwissenschaftliche Beratung bringt mehr in Bewegung.

Tausende Österreicherinnen und Österreicher aller Altersstufen – und es werden immer mehr: Sie nehmen – nach den Corona-Absagen des vergangenen Jahres jetzt endlich wieder möglich – an Lauf- und Bike-Veranstaltungen teil. Sie messen sich in Runs und Races, bei Marathons, Triathlons, Turnieren, Trophys. Sie geben ihre Bestes, holen das Letzte aus sich heraus. Sie verfolgen Ziele, streben Erfolge an, wollen individuelle Bestzeiten aufstellen. Sie tasten sich an Leistungsgrenzen heran und wachsen über sich hinaus, um ihre ganz persönlichen Triumphe zu erleben.

Immer mehr ambitionierte Freizeitsportler*innen lassen sich bei ihren Aktivitäten coachen – einzeln oder in Gruppen. Warum? Ganz einfach: Weil ihnen bewusst ist, wie wichtig optimales Training ist, wie entscheidend perfekte Bewegungsabläufe sind – nicht nur, um persönliche Leistungsziele zu erreichen, sondern um mit Bewegung und Sport ganz gezielt Gesundheit sowie körperliche und mentale Ressourcen zu stärken, Resilienz aufzubauen. „Mit ihrer fachlichen Expertise – Absolvierung eines sportwissenschaftlichen Studiums bzw. einer Trainerausbildung an einer Bundessportakademie – bieten sportwissenschaftliche Berater*innen die optimale Betreuung bei Bewegung und Sport“, bringt es Andreas Herz, Obmann der Lebens- und Sozialberatung (LSB) sowie Vizepräsident der WKO Steiermark auf den Punkt.

Der Link zum sportlichen Leben:
www.lebensberater.at

 

Foto: Andreas Herz, MSc, LSB-Obmann, WKO-Stmk-Vizepräsident

Fotocredit: WKO/Kanizaj

Bezahlte Anzeige

Weitere Beiträge
Consent Management Platform von Real Cookie Banner