Good Stories

Dem Stress einfach was pfeifen!

Zerreißprobe Herbst: Die Tage werden kürzer, das düstere Wetter drückt auf die Stimmung und der Stresspegel im Job steigt rasant an. Wussten Sie, dass die Art und Weise, wie Sie mit Stress umgehen, von Ihren Darmbakterien beeinflusst wird?

Wie gut Sie lang anhaltenden Stress verkraften können, ist wesentlich vom Darm, genauer gesagt von der Darm-Hirn-Achse abhängig. Unsere probiotischen Darmbakterien bilden einen zentralen Bestandteil dieser wichtigen Verbindung zwischen Darm und Gehirn. Steht der Körper unter psychischen Reizen wie z. B. Dauerstress können Entzündungen an der Darmschleimhaut verstärkt werden. Dies lässt nützliche Darmbakterien vermehrt absterben. Zudem schädigen die Entzündungen unsere Darmschleimhaut – sie wird durchlässig für Erreger, Giftstoffe oder Allergene. Auch die Produktion wichtiger Hormone wie des „Glückshormons“ Serotonin und des „Schlafhormons“ Melatonin ist eingeschränkt. Das kann für schlaflose Nächte und schlechte Laune sorgen.

„Entstresser“ Darmbakterien

Deshalb setzt die moderne Anti-Stress-Therapie direkt im Darm an: OMNi-BiOTiC® STRESS Repair* vereint 9 speziell ausgewählte, wissenschaftlich erforschte Darmkulturen, mit denen es gelingt, durch Stress verstärkte Entzündungen im Darm zu regulieren. In Folge wird die Durchlässigkeit der Darmschleimhaut behoben und die Produktion von Serotonin und Melatonin wieder angekurbelt.

Einfach täglich einnehmen: Mit OMNi-BiOTiC® STRESS Repair pfeifen Sie dem Stress jetzt was – und kommen mit gutem „Bauchgefühl“ durch stressige Zeiten.

Mehr Informationen:
www.omni-biotic.com

Foto: ANITA FRAUWALLNER, Mikrobiom-Expertin

Fotocredit: Foto Fischer