For Successful People

AT&S beruft Ingolf Schröder in den Vorstand der AT&S

Ingolf Schröder übernimmt die Aufgaben als COO, Heinz Moitzi fokussiert sich künftig als CTO auf R&D und Technologieentwicklung. AT&S-Vorstand wird auf vier Mitglieder erweitert.

Der ehemalige Osram-Manager Ingolf Schröder (48) wird per 1. September 2020 neuer COO von AT&S. Der bisherige COO Heinz Moitzi konzentriert sich künftig als CTO auf die Weiterentwicklung der R&D-Aktivitäten des österreichischen Technologieunternehmens. Gleichzeitig geht AT&S in seiner Umsetzung der „More than AT&S“-Strategie den nächsten Schritt und erweitert den Vorstand um ein weiteres Mandat auf vier Personen.

„Mit der Berufung von Ingolf Schröder verstärken wir technologisch unser erfolgreiches Vorstandsteam, mit ihm werden wir den erfolgreich eingeschlagenen Wachstumskurs gezielt weitergehen“, so AT&S-Aufsichtsratsvorsitzender Hannes Androsch. „Es freut mich, mit Ingolf Schröder einen Experten im Vorstandsteam zu haben, der enorme Erfahrung in den Bereichen Operations, Quality und Transformation mitbringt“, sagt AT&S-CEO Andreas Gerstenmayer.

Ingolf Schröder (48) arbeitete 24 Jahre in unterschiedlichen Positionen bei Osram. Zuletzt war er in seiner Funktion als Senior Vice President Operations & Quality global für alle operativen Prozesse an 23 Standorten über drei Business Units und Regionen hinweg mitverantwortlich. Als COO der Business Unit Automotive war er für übergreifende operative Prozesse zuständig, unter anderem hat er maßgeblich an der Entwicklung und Einführung eines neuen Produktionssystems mitgewirkt. Zudem hatte er eine Schlüsselrolle bei der Umwandlung des traditionellen Betriebs in ein vernetztes und digitalisiertes Unternehmen inne. Als COO wird Ingolf Schröder bei AT&S die Bereiche Operations, Quality, Global Supply Chain Management sowie EHS verantworten.

Ingolf Schröder hat an der TU Berlin studiert und einen Master in Materialwissenschaften. Er ist verheiratet, hat fünf Kinder und wird in die Steiermark übersiedeln. Der gesamte Vorstand freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Kollegen.

Fotocredit: Frank Guenther Fotografie