Good Stories

WKO Steiermark und Uni Graz verstärken Kooperation

Führungsspitzen von Kammer und Universität unterzeichnen neues Kooperationsabkommen: Ab Herbst soll es am Zentrum für Entrepreneurship der Uni Graz neue Prototyping-Workshops und -Lehrveranstaltungen auch in den Räumlichkeiten bzw. Werkstätten des WIFI geben. Dazu übernimmt die WKO Steiermark auch die Patronanz über vier Coworking Arbeitsplätze im neuen Unicorn für besonders förderungswürdigen Jungunternehmen aus dem akademischen Umfeld.

„Wir wollen mit diesem Schritt die bestehenden Kooperationen weiter ausbauen“, betonen WKO Steiermark Präsident Josef Herk und Direktor Karl-Heinz Dernoscheg. Gemeinsam mit  Peter Riedler, geschäftsführender Rektor der Karl-Franzens-Universität sowie Alfred Gutschelhofer, Leiter des Zentrums für Entrepreneurship und angewandte Betriebswirtschaftslehre, sowie Unicorn-Geschäftsführer Bernhard Weber und WIFI-Leiter Martin Neubauer wurde ein neues Abkommen in Form eines „Letter of Intent“ für mehr Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und Unternehmertum unterzeichnet. Dafür will man die aktuelle Zusammenarbeit noch einmal weiter ausbauen. In einem ersten Schritt soll es ab Herbst beispielsweise Lehrveranstaltungen zum Thema Prototyping geben. Dafür sollen auch die technischen Ressourcen der WIFI-Wekstätten und (künftig) des Centers of Excellence genutzt werden. In erster Linie sollen damit Gründungsinteressierte aus dem akademischen Umfeld angesprochen werden, sie können hier am Maschinenpark erste Erfahrungen bei der Erstellung von Prototypen sammeln. Ziel ist ein steirischer Makerspace, der die vorhandenen Ressourcen nutzt und Wirtschaft und Wissenschaft verbindet. Darüber hinaus übernimmt die WKO Steiermark die Patronanz von vier Coworking Arbeitsplätzen im neuen Unicorn. Weiters soll es auch flexible Gründungsberatungen geben und den generellen Austausch will man auf sämtlichen Ebenen verstärken werden. „Wir sehen in dieser Zusammenarbeit viel Potenzial“, sind sich alle Beteiligten einig.

Foto: WKO Steiermark Präsident Josef Herk (r.) und Peter Riedler, geschäftsführender Rektor der Uni Graz, wollen die Zusammenarbeit weiter verstärken

Fotocredit: Foto Fischer