For Successful People

Was haben KMUs mit Global Playern gemeinsam?

Sie alle suchen nach qualifizierten Fachkräften.

Um den tatsächlichen Bedarf von Personal bzw. dessen Qualifizierungen zu eruieren, führte der Cluster Silicon Alps in Kooperation mit Joanneum Research eine Befragung innerhalb des Ökosystems durch. Ziel ist es, bestehende und vor allem künftigen Bedarfe von qualifiziertem Personal der Kooperationspartner besser decken zu können, um die Situation für diese spürbar zu entlasten. Die Generierung von Fachkräften im Bereich Electronic Based Systems ist für die Standortentwicklung von Kärnten und Steiermark ein wesentlicher Schlüsselfaktor zu Stärkung und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit am Markt. David Tatschl, GF von Silicon Alps, sagt: „Trotz steigender Arbeitslosenzahlen, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, ist die Situation rund um Fachkräfte im Bereich Electronic Based Systems nach wie vor dramatisch. Sie bremst das Wachstum unserer Industrie und das nachhaltig.“

Aktuell wird eine europäische Studie METIS mit Unterstützung der Clusterpartner durchgeführt, welche sich dem Erwerb von Know-how und Fertigkeiten in der Mikroelektronik widmet und Diskrepanzen zwischen den Bedürfnissen der Industrie und dem derzeitigen Bildungsangebot aufzeigt. Zudem launcht Silicon Alps noch in diesem Jahr seine Qualifizierungsplattform. Dabei werden EBS-relevante Qualifizierungsangebote unter den Clusterpartnern vermittelt.

Mehr Informationen:
www.silicon-alps.at

 

Fotocredit: Matej Kastelic

Entgeltliche Einschaltung