For Successful
People

Vom Forschungsergebnis zur Anwendung: Science meets Business

Forschungsergebnisse erfolgreich in die unternehmerische Anwendung zu überführen, daran arbeitet das Zentrum für Wissens- und Innovationstransfer (ZWI) der Universität Graz gemeinsam mit Forscher*innen. Die Forschungsgruppe rund um Manfred Hartbauer am Institut für Biologie beschäftigt sich intensiv mit der Entwicklung und Etablierung neuer Lösungswege zur Schädlingsbekämpfung. Daraus ist ein biologisches Pflanzenschutzmittel entstanden. Dabei setzt man in erster Linie auf die Anwendung pflanzlicher Öle, die für Menschen und Wirbeltiere in der Regel unbedenklich sind. Auch essenzielle Öle aus Pflanzen können hier eine hohe Wirksamkeit aufweisen. Das Interessante dabei ist: Neben dem wissenschaftlichen Aspekt verfolgt die Universität gezielt den Verwertungsweg über ein zukünftiges Spin-off, also eine Unternehmensgründung aus der Universität heraus.

Die Erkenntnisse aus experimentellen Versuchen werden dabei vom Labor kommend im größeren Maßstab in Feldversuchen getestet. So geschehen mit dem LinoEx getauften biologischen Pestizid, mit dem zukünftig Heuschreckenplagen in Afrika bekämpft werden könnten. Derzeit stehen mit Obst- und Weinbau zwei weitere Anwendungsbereich im Fokus, die sehr stark auf den europäischen Markt abzielen. Neue Schädlinge wie z.B. die aus Japan eingeschleppte Kirschessigfliege bereiten den heimischen Wein- und Holunderbauern große Sorgen. Mit dem ZWI werden die Anstrengungen in Richtung Spin-off und Innovation deutlich verstärkt. So kann mit dem neuen Gebäude schon ab April direkt am Campus der Universität Graz die perfekte Infrastruktur für Start­-up und Spin-off angeboten werden.

Mehr Informationen:
www.zwi-graz.at
Für Fragen zu LinoEx: michael.freidl@uni-graz.at

Foto: V.l: Michael Freidl (ZWI), Konstantinos Kostarakos und Manfred Hartbauer (Institut für Biologie).

Fotocredit: Lukas Elsneg

 

Science wird mit finanzieller Unterstützung von AVL, Joanneum Research, MUL, MCL, LEC, ZWI in redaktioneller Unabhängigkeit gestaltet.