For Successful People

Salzburger Pflichtschulen setzen auf digitale Kommunikation aus der Steiermark

Moderne digitale Kommunikation zwischen Eltern und Schule kann künftig flächendeckend mit der App „SchoolUpdate“ an allen Salzburger Pflichtschulen erfolgen.

Die Bildungsdirektion für Salzburg und bit media e‑solutions GmbH haben diesbezüglich eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit geschlossen.

Für Salzburger Schulen ist Digitalisierung nichts Neues, denn seit mehr als 15 Jahren wird an allen Pflichtschulen des Bundeslandes Salzburg einheitlich die Schulverwaltungssoftware „SOKRATES“ von bit media eingesetzt. Das System dient der digitalen Verwaltung aller wichtigen Verwaltungsprozesse an Schulen, welche u.a. die Aufnahme von Schüler*innen, Klasseneinteilungen, Gruppenbildungen, Lehrpläne, Leistungsbeurteilungen, Bildungsstatistiken u.v.m. beinhalten.

Während derartige Verwaltungsaufgaben sich vorrangig an die Schulleiter*innen richten, sollen künftig auch alle Lehrpersonen und Eltern optimal mit digitalen Werkzeugen unterstützt werden. Die von bit media neu herausgegebene Software „SchoolUpdate“ wurde genau dafür geschaffen – nämlich die Kommunikation zwischen Schule/Lehrer*innen und Eltern einfach und sicher abzuwickeln.

SchoolUpdate ist gleichzeitig als Web- und Mobile-App verfügbar und liefert alle wichtigen Infos aus der Schule als Nachrichten direkt aufs Handy der Eltern. Auch umgekehrt können Nachrichten (z.B. Krankmeldungen) von Eltern einfach an die Schule gemeldet werden, Texte lassen sich mit integrierter Sprachübersetzung automatisch übersetzen, und eine Lesebestätigung sorgt für Sicherheit, dass Mitteilungen nicht nur empfangen, sondern auch gelesen und verstanden wurden. Daneben beinhaltet SchoolUpdate auch einen Terminkalender, eine Umfragefunktion, sowie die Organisation von Elternsprechtagen oder sogenannten Kind-Eltern-Lehrer-Gesprächen.

„SchoolUpdate hat vor allem in der jetzigen Corona-Zeit an vielen Schulen hervorragende Dienste geleistet. Sofort nach Bekanntwerden der Schulschließungen haben wir uns spontan bereit erklärt, alle Schulen völlig kostenfrei mit SchoolUpdate in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen,“ erklärt Walter Khom, Geschäftsführer von bit media.

Auch seitens der Bildungsdirektion für Salzburg sieht man großes Potenzial der neuen digitalen Kommunikationsmöglichkeit. „Die Kommunikation zwischen Eltern und Schule kann in einem datenschutzrechtlich gesicherten Rahmen gemäß dem Stand der Zeit sichergestellt werden“, so der Bildungsdirektor Rudolf Mair.

Hinzu kommt, dass mit SchoolUpdate die Kommunikation technisch einfach und sicher abgewickelt werden kann. Personendaten werden nicht in einer internationalen Cloud gespeichert oder gar an Dritte weitergegeben, sondern ausschließlich in Österreich in einem zertifizierten Rechenzentrum verarbeitet und dies entspricht somit 100% den DSGVO Vorgaben.

Fotocredit: bit media e-solutions GmbH