Tiefseetaucher und Flaschentaucher mit Koralle

Franco und Andrea Foda, Hans Schullin

Erzählung der Medusa-Legende durch Hans Schullin

Tiefsee- und Flaschentaucher mit Korallenkörben

Medusa mit „versteinerndem“ Blick

Catwalk

Model mit weißem und orangem Korallenschmuck

Schmuck mit weiß-rosa Koralle und weißen Perlen

Ohrgehänge mit roter Koralle, Collier mit Obsidian und roter Koralle

Hans und Anne Marie Schullin mit Models

Bild von 10

MYSTIC CORAL – Korallen aus der Mur?

Kurz vor 21 Uhr entstiegen am 8. Mai 2019 zwei Taucher mit Pressluftflaschen der Mur und zeigten 140 Anwesenden im Amphitheater der Murinsel ihre Schätze: zwei Körbe mit eingesammelten Korallenästen.

So geschehen auf der als U-Boot getarnten Grazer Murinsel, auf der die Enthüllung der neuen Schmuckkollektion von Schullin erfolgte. Nachdem Hans Schullin die mythologische Entstehung der Korallen durch die Legende der Medusa kurz vermittelte, führte ein schwergewichtiger Tiefseetaucher die Gäste zur U-Boot-Luke der Insel und ließ sie eintreten. Die am Catwalk liegende Medusa entfernte sich mit schlangenhaften Bewegungen, ihr Kopf wurde wenig später auf einem silbernen Tablett durch einen Taucher präsentiert.

Die danach vorgestellte neue Schmuckkollektion von Schullin wird dominiert von der Koralle, die ja schon seit Tausenden von Jahren als Schmuck mit mystischer Bedeutung getragen wird. Die orange Farbe der Koralle dominiert nicht nur in Schullins neuer Schmuckkollektion, sie wurde mit „Living Coral“ auch von Pantone zur Farbe des Jahres 2019 ausgerufen.

Modeschöpfer machen es, Juweliere selten: die Präsentation der neuen Kollektion. Schullin Graz entwirft jedes Jahr eine neue Kollektion, die beeinflusst wird durch Ereignisse im Weltgeschehen, durch Zeitgeist und überraschende Fundstätten. Die Kollektion MYSTIC CORAL wurde beeinflusst durch neueste Erfolge der Korallenzüchtung für Riffe, die unter der Klimaerwärmung gelitten haben.

Fotos: GEOPHO – Jorj Konstantinov Photography