For Successful People

Mobilität von morgen

Die Mobilität von morgen ist im steten Wandel und stellt hohe Anforderungen an die Reduktion von Ressourcen und vor allem CO2. Die Vielfältigkeit von Kunststoffen bietet hier Lösungen.

Neue Antriebskonzepte und steigende Bestrebungen nach Leichtbau sind der Schlüssel zu einer klima- und ressourcenschonenden Mobilität der Zukunft. Kunststoffe bieten hier aufgrund ihrer Eigenschaften und der Möglichkeit zur Anpassung an den Einsatz ein hohes Potenzial diesen Anforderungen gerecht zu werden. Schon heute finden Kunststoffe eine breite Anwendung in mobilen Anwendungen. Speziell der Einsatz für neue Antriebskonzepte wie die E-Mobilität oder Wasserstoffanwendungen stellt höchste Anforderungen an die eingesetzten Materialien. Um einen sicheren Betrieb in diesem sich ständig ändernden und anspruchsvollen Gebiet sicherzustellen, ist profundes Wissen über die Eigenschaften unabdingbar. Besonders die virtuelle Lebensdauervorhersage von Bauteilen ist hierbei von essenzieller Bedeutung. Als kompetenter Partner beschäftigt sich das PCCL in zahlreichen Projekten mit allen kunststoffrelevanten Aspekten von der Herstellung der Grundbausteine über die Entwicklung von Methoden zur Lebensdauerberechnung von höchstbeanspruchten Bauteilen aus faserverstärkten Kunststoffen bis hin zum Recycling dieser Materialien.

Andreas Primetzhofer, Projektleiter für Lebensdaueranalyse und Charakteri­sierung von Polymerwerkstoffen am PCCL

Mehr Informationen:
www.pccl.at

Entgeltliche Einschaltung in Form einer Medienkooperation mit österreichischen Forschungsinstitutionen. Die redaktionelle Verantwortung liegt beim JUST.