Good Stories

Mehr Energie, mehr Entspannung

Der Alltag verlangt uns einiges ab. Gerade nach Erkrankungen und in stressigen Zeiten braucht es Unterstützung. Hoch dosierte Vitamin-C-Infusionen fördern die Regeneration und stärken die Abwehr. Die Mesotherapie kann Verspannungsschmerzen lindern.

Vitamin C ist ein lebenswichtiger Stoff. Er ist verantwortlich dafür, dass Tausende Stoffwechselprozesse im Körper erst richtig ablaufen können. Auch die Knochen, das Bindegewebe und das Immunsystem benötigen das Vitamin. Darüber hinaus wirkt Vitamin C als Radikalfänger – es fängt zellschädigende freie Radikale und schützt so den Organismus. Der Körper kann Vitamin C allerdings nicht selbst herstellen und auch nicht speichern. Es muss täglich zugeführt werden.

Bei physischen und psychischen Stresssituationen, bei vielen Erkrankungen, nach Verletzungen und Operationen ist der Verbrauch an Vitamin C deutlich erhöht. Wenn der Bedarf durch die Ernährung und die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln nicht ausreichend gedeckt wird, besteht Handlungsbedarf. Allgemeinmedizinerin Dr. Heike Pansi empfiehlt gerade nach Krankheiten, bei Stress und zur Unterstützung der Abwehr hoch dosierte Vitamin-C-Infusionen, die direkt in die Blutbahn verabreicht werden.

Auf diese Weise umgeht man auch die begrenzte Aufnahmefähigkeit der Darmschleimhaut. Der Körper kann über den Magen-Darm-Trakt nämlich nur eine bestimmte Menge des Vitamins aufnehmen, der Rest wird ausgeschieden. In Kombination mit einem potenten Wirkstoffcocktail aus Spurenelementen lassen sich so körperliche Abwehrkräfte steigern und Regenerationsprozesse fördern.

Um eine Belastung durch ständige Schmerzen vor allem im Nacken- und Rückenbereich zu lindern, kommt die Mesotherapie zum Einsatz. Dabei werden medizinische Wirkstoffe in geringster Dosierung in die mittlere Schicht der Haut eingebracht. „Die Haut ist ein hervorragendes Medium zur Aufnahme der Wirkstoffe ohne dabei Nebenwirkungen auf Milz, Magen- und Darmschleimhaut sowie die Leber zu verursachen“, sagt Ärztin Heike Pansi, die sich in ihrer Grazer Praxis darauf spezialisiert hat.

Die Mesotherapie wirkt punktgenau und effizient, die „Verstoffwechslung“ der Substanzen in Blutkreislauf und Verdauung, die bei einer herkömmlichen Verabreichung zu einem deutlichen Wirkungsverlust führt, entfällt. „Die in die Haut eingebrachten Substanzen wirken direkt vor Ort und regen den Heilungsprozess an“, betont Dr. Heike Pansi. Die Dauer der Behandlung hängt von den individuellen Voraussetzungen und vom Behandlungsziel ab, „häufig tritt jedoch bereits nach wenigen Behandlungen eine signifikante Verbesserung des Zustands ein“, so die Ärztin.

Kontakt:
Dr. med. Heike Pansi
MESOTHERAPIE IM ZENTRUM
Hans-Sachs-Gasse 5 – 1. Stock,
A-8010 Graz
T. +43 699 111 10 784
ordination@mesotherapie-graz.at
www.mesotherapie-graz.at

Fotocredit: pixelmaker, Werner Krug