Good Stories

Graz als Gründungshochburg

Rekordverdächtig: Der Gründungsboom hält trotz Krisenjahren mit einem Plus von 15 Prozent gegenüber 2019 an. Mit dem „Startup Guide Graz“ gibt ein internationales Handbuch nun einen kompakten Überblick.

Neben Hotspots wie New York, Berlin oder Tel Aviv zählt nun auch Graz zu den rund 50 ausgewählten Städten mit einem Startup-Guide. Das Handbuch ist Teil einer internationalen Bücherreihe und stellt Gründungsinteressierten das Start-up-Ökosystem der Stadt kompakt dar. Dazu gehören Geschichten innovativer Start-ups, Insights von Experten und Informationen über Investoren, Programme, Hochschulen und Coworking Spaces.

1663 Neugründungen wurden 2021 verzeichnet, eine Steigerung zum Rekordjahr 2020 – damit ist Graz Gründungshotspot und steht unter allen Städten in Österreich an zweiter Stelle. Durchschnittlich machten sich sechs bis sieben Grazer pro Werktag selbstständig. Die Gründungsintensität je 1000 Einwohner ist in Graz mit 5,7 sogar höher ist als in Wien (4,7). Im zweiten Krisenjahr machten sich um 15 Prozent mehr Grazer selbstständig als vor der Pandemie 2019.
Das Service- und Unterstützungsportfolio der Abteilung für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung der Stadt Graz reicht von geförderten Büros, Unterstützungen für die Nutzung leer stehender Geschäftsflächen über die Gründungsacademy bis zu speziellen Förderungen. Den Startup Guide Graz .kann man kostenfrei unter wirtschaft.graz.at/startupguide anfordern.

Kontakt:
www.wirtschaft.graz.at

Fotocredit: Vincent Trenkler

Bezahlte Anzeige