Good Stories

Gerhard Bernhauer bereichert das SHIKI als zweiter Küchenchef

Seit Ende letzten Jahres arbeiten Alois Traint und Gerhard Bernhauer als gleichgestellte Küchenchefs Seite an Seite an den Finessen des täglich neu kreierten SHIKI Fine Dining Menüs. Die gemeinsame Liebe zu regionalen Produkten vereint die beiden Chefs de Cuisine, die diese Passion nun gemeinsam im SHIKI ausleben dürfen.

Die Zusammenarbeit der beiden Spitzenköche begann bereits 2016, als sie gemeinsam die SHIKI-Herbstkarte entwickelten. Nun darf Gerhard Bernhauer mit opulenterem Stil einige Veränderungen im SHIKI Fine Dining herbeiführen, die sich nicht nur am Teller sondern auch im Service wiederfinden werden. Damit ermöglicht er auch eine noch stärkere Trennung zwischen Fine Dining und Brasserie. Während im Fine Dining japanisch-europäisch fusionierte Opulenz dominieren soll, fokussiert sich die Brasserie Karte stärker auf puristische Küche, näher am traditionell Japanischen.

Infos zu Gerhard Bernhauer:
Nach Stationen in den Restaurants Vier Jahreszeiten im Hotel Intercontinental Wien, Chrinor, Kulinarium 7 und als Küchenchef im Novelli führte der gebürtige Wiener mit der vielfältigen Stilistik seiner Erfahrung sein eigenes Restaurant „Bernhauers“. Gemeinsam mit Alois Traint erarbeitete der 39-Jährige bereits die SHIKI-Herbstkarte 2016 und widmete sich gastronomischen Tätigkeiten bei Joseph Brot und der Campari Bar.

Infos zum SHIKI:
Seit mittlerweile sechs Jahren begeistert das SHIKI in der Wiener Krugerstraße mit authentischer, japanischer Küche – bereichert um europäische Akzente. Inhaber Joji Hattori setzt im Michelin-Stern prämierten Japanese Fine Dining auf die Verarbeitung von frischen, saisonalen Zutaten in höchster Qualität.

SHIKI – Japanese Fine Dining | Brasserie | Bar
Krugerstraße 3, 1010 Wien