For Successful People

Digitale Innovation im Fokus: Experten der Human.technology Styria in Berlin

Berlin und seine Umgebung gehören zu den innovativsten Regionen bei Einsatz neuer Technologien und Digitalisierung im Gesundheitsbereich. Rund 25 heimische Expertinnen und Experten wollten diese Best-Practice-Beispiele hautnah erleben und dabei die Möglichkeit des intensiven Netzwerkens und die Chance auf neue Kooperationen nutzen.

Drei Tage und zahlreiche Besichtigungen unterschiedlicher wissenschaftlicher, medizinischer und wirtschaftlicher Einrichtungen erwarteten die Delegation hochkarätiger heimischer Fachleute aus dem Gesundheitssektor auf ihrer Reise nach Berlin und Berlin-Brandenburg. Dabei standen der Austausch innovativer Ideen im Bereich Digital Health genauso im Vordergrund wie das Knüpfen neuer Kontakte. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit bringt schließlich für beide Seiten Vorteile, denn neben dem Interesse an der Etablierung deutscher Innovationen am österreichischen Markt sind umgekehrt auch rot-weiß-rote Projekte für die Berliner von großer Bedeutung.

Digitalisierung im Krankenhaus

An der Charité setzt man zur optimalen Versorgung von Herzpatienten auf die Fernüberwachung hochmoderne Sensortechnik. Für die Forschung an der Berliner Universitätsklinik spielt dabei auch eine Bewegungsanalysesoftware aus Österreich, entwickelt vom Austrian Institute of Technology, eine wichtige Rolle. Dank ihr können Patienten mit Herzschwäche besser betreut werden, verbringen weniger Zeit im Krankenhaus und haben eine gesteigerte Lebenserwartung.

Im Potsdamer „Ernst von Bergmann Klinikum“ nimmt man hingegen die Vorreiterrolle in Sachen digitales Patientenmanagement ein. Papier gibt es in diesem Spital schon längst nicht mehr. Selbst die Medikation erfolgt digital, was zur Optimierung der gesamten Prozesse und einer gesteigerten Behandlungsqualität führt.

Betreutes Wohnen im digitalen Zeitalter

Das Konzept der Smart Homes gewinnt im Wohnbau verstärkt an Bedeutung und kann durch gezielten Einsatz auch die Lebensqualität bis ins hohe Alter erhöhen. Dass Ambient Assisted Living schon jetzt alltagstauglich ist, beweist der Berliner Bauträger Gesobau mit dreißig betreuten Wohneinheiten. Das digital unterstützte Wohnen für ältere und gesundheitlich beeinträchtigte Menschen beeindruckte die Teilnehmer unter anderem mit einem über das Handy bedienbaren Türschloss und Sensoren, die im Fall eines Sturzes anschlagen.

Technologie- und Science-Park Adlershof

Der ehemalige Forschungsstandort der DDR ist heute eines der größten Technologie- und Wissenschaftszentren Europas, in dem Lehre, Forschung und Entwicklung eng mit der Wirtschaft kooperieren. Ein Konzept wie den Adlershof, der 1100 Unternehmen und damit mehr als 18.000 Beschäftigte beherbergt, wünscht sich Christoph Ludwig, Geschäftsführer der SFG, auch für die Steiermark. Damit könnte die Implementierung neuer heimischer Technologien in der Gesundheitswirtschaft vorangetrieben und das ansässige Innovationspotenzial bestmöglich genutzt werden.

Foto: Christoph Ludwig (SFG), Christian Rebernik (Start-up-Gründer), Thomas Mairinger (Chefpathologie der Berliner Helios Kliniken)

www.humantechnology.at

Entgeltliche Einschaltung