For Successful People

„Börsianer“ zeichnet Hypo Vorarlberg erstmals aus

Das Fachmagazin Börsianer hat Mitte Dezember die besten Unternehmen der Finanzbranche gewählt. Zum sechsten Mal in Folge wurde 159 österreichische Versicherungen, Banken, Fondsgesellschaften sowie Pensions- und Vorsorgekassen einem Test unterzogen. Die Hypo Vorarlberg wurde im goldenen Börsianer-Ranking erstmals als beste Bank in Österreich ausgezeichnet und belegt zudem den 1. Platz in der Rubrik „Universalbank“.

Hypo Vorarlberg Vorstandsvorsitzender Michel Haller freut sich über diese Auszeichnung: „Im Rahmen der Beurteilung wurden Strategie und Ausrichtung u.a. bei den Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung sowie die gesetzten Maßnahmen zur Bewältigung der Auswirkungen der Corona-Pandemie beurteilt. Auch unsere guten wirtschaftlichen Kennzahlen hatten einen hohen Stellenwert bei der Beurteilung. Wir freuen uns sehr über dieses gute Ergebnis und betrachten dies gleichzeitig als Auftrag, das hohe Niveau auch in Zukunft halten zu können und uns weiter zu verbessern.“

Dominik Hojas, Chefredakteur und Herausgeber Börsianer erklärt: „Europa setzt sich mit den EU-Klimazielen an die Spitze im weltweiten Kampf gegen die Erderwärmung. Die ‚Hypo Vorarlberg Bank AG‘ geht hier seit Jahren als Bank beispielhaft voran. Sie punktet im Finanztest des ‚Börsianer‘ neben einer immer stärkeren nachhaltigen Ausrichtung des Geschäftsmodells mit einer stabilen Bilanzentwicklung und hohen Serviceorientierung. Die ‚Hypo Vorarlberg Bank AG‘ wird daher vom Finanzmedium ‚Börsianer‘ als beste Bank und Universalbank in Österreich doppelt ausgezeichnet. Ich gratuliere dem Vorstands-vorsitzenden Michel Haller und seinem Team zu dieser exzellenten Performance.“

Foto: Hypo Vorarlberg Vorstandsvorsitzender Michel Haller

Fotocredit: Marcel Mayer