For Successful People

BMW i Hydrogen NEXT

Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie als vierte Säule der Mobilität bei BMW

Mit dem Slogan „Power of Choice“ setzt BMW nicht auf eine einzige Antriebsstrategie, sondern bietet seinen Kundinnen und Kunden vier Säulen der Mobilität. Neben Elektroantrieben und Modellen mit Benzin- und Dieselantrieben forscht und investiert der bayerische Premiumhersteller auch in die Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie und unterstreicht damit erneut sein Bekenntnis, einen durchdachten sowie konsequenten Weg zur emissionsfreien Mobilität zu beschreiten. Für BMW sind Kundenorientierung und die dafür notwendige Flexibilität grundlegende Faktoren, um nachhaltiger Mobilität zum Durchbruch zu verhelfen.

Das langfristige Potenzial des Brennstoffzellenantriebs steht für BMW außer Frage. Dennoch wird vorerst kurzfristig noch kein Serienfahrzeug mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie angeboten. Das liegt vor allen Dingen an den aktuell noch nicht passenden Rahmenbedingungen. Für BMW ist das erst der Fall, wenn Wasserstoff als Energieträger in hinreichender Menge mit grünem Strom und zu wettbewerbsfähigen Preisen produziert wird. Auch fehlt es noch an einem flächendeckenden Netz an Wasserstofftankstellen.

Gegenwärtig bringt die BMW Group bereits batterieelektrische Fahrzeuge mit nachhaltiger Energieversorgung auf den Markt und wird bis 2023 ein breites Angebot elektrifizierter Fahrzeuge für ihre Kunden bereithalten. Insgesamt sind bis dahin 25 Modelle geplant, davon mindestens zwölf mit vollelektrischem Antrieb.

Robert Ronijak, Geschäftsführer im BMW-Autohaus Unger in St. Ruprecht/Raab, über die Vorteile der verschiedenen Antriebskonzepte: „Ich bin überzeugt, dass künftig verschiedene alternative Antriebsformen nebeneinander existieren werden, denn jede Kundin, jeder Kunde hat andere Mobilitätsanforderungen. Der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb kann langfristig eine vierte Säule im BMW-Angebot werden. Hier bietet sich insbesondere das obere Ende unserer X-Familie an.“

Der Umweltgedanke ist bei BMW auch in den klassischen Antriebskonzepten längst angekommen. Jeder BMW verfügt serienmäßig über BMW-EfficientDynamics-Technologien wie die Auto-Start-Stopp-Funktion, die Brake-Energy-Regeneration oder die elektrische Lenkkraftunterstützung. Das Zusammenspiel dieser Technologien sorgt als intelligentes Energiemanagement schon heute für nachhaltige Mobilität.

In der kompakten Klasse punktet beispielsweise das neue BMW 2er Gran Coupé mit einer Generation moderner Motoren mit reduzierten CO2-Ausstoß. Bei Modellen wie dem BMW 8er Gran Coupé geht es vor allem um Motorleistung und Fahrspaß. Das muss nicht im Widerspruch zu nachhaltiger Mobilität stehen. Faktoren wie zum Beispiel die Rückgewinnung der Bremsenergie und die Auto-Start-Stopp-Funktion tragen essenziell dazu bei.

Kontakt

robert.ronijak@unger.bmw.at
https://bmw-unger-st-ruprecht-raab.at

 

Fotocredit: Uwe Fischer