For Successful People

Designmonat Graz 2019: Woche 1 (10.05. bis 19.05.2019)

 

Eröffnung Designmonat Graz 2019

Fr, 10. Mai 2019 | 19.30 | Joanneumsviertel, 8010 Graz

Anmeldung: https://events.cis.at/dmg19

Nicht oberflächlich glänzen, sondern substanziell das Leben erleichtern – das will Design. In Form von Produkten, Dienstleistungen oder Gestaltungskonzepten, egal ob eine Frau oder ein Mann hinter dem Design steht. Den Beweis tritt der Designmonat Graz mit dem heurigen Programmfokus „Frauen & Design“ ab 11. Mai an. Er fokussiert das internationale Interesse auf die UNESCO City of Design Graz, die sich zum 11. Mal zum Design-Hotspot mit einem dichten Programm verwandelt.

Mit dem Designmonat Graz 2019 werden auch folgende Ausstellungen eröffnet:

  • „To Death with a Smile“: Die 106 besten Plakate des Poster-Wettbewerbs vom MUMEDI (Museo Mexicano del Diseño, Mexico City) werden im Lesliehof präsentiert. Die Poster beschäftigen sich mit dem Thema Tod und seiner unterschiedlichen Verankerung im kollektiven Bewusstsein der Kulturen. Alle gezeigten Arbeiten stammen von Frauen.
  • World Wide Things Collection: 120 Designprodukte von 100 Designerinnen und Designern aus sieben UNESCO Cities of Design. Zu sehen sind Produkte aus Istanbul, Puebla, Mexico City, Detroit, Saint-Etienne, Singapur und Graz.
  • Village Chairs: Die Village Chairs verschmelzen die typischen Skylines bekannter Städte mit modernem Möbeldesign und schaffen Sitzplätze der besonderen Art. Sie wurden von Archetypen inspiriert, die in der kollektiven Wahrnehmung jeder einzelnen Stadt vorhanden sind. Jeder Stuhl erzählt eine Geschichte, die sich auf Architektur bezieht.

 

Segway Tour ”City of Design“ | Guided Tour

Fr, 10. Mai 2019 | 10.30 | Treffpunkt: JUFA Hotel Graz City, Idlhofgasse 74, 8020 Graz

Kosten: 64 Euro

Anmeldung: www.segytours.at/buchung

Sie wollen die Grazer Altstadt neu entdecken, sind an Design und Innovationen interessiert? Dann ist die CITY OF DESIGN – Segway Tour wie für Sie geschaffen! Diese Rundfahrt bringt Sie abseits gängiger Touristenpfade an Orte, wo Design für uns erlebbar, begreifbar und sichtbar wird. Gewinnen Sie Einblicke in die Vielfalt der örtlichen Kreativszene und erfahren Sie Hintergründe über aktuelle und künftige Design-Highlights, wie etwa

• das Kunsthaus Graz
• die Murinsel
• das MUMUTH
• das designforum Steiermark sowie
• Designerläden, Künstlercafés, Street Art-Projekte und
• künftige architektonische Meisterwerke (z. B. ARGOS)

 

Design Outlet | Design in the City (Verkaufsausstellung)

Sa, 11. Mai 2019 | 11.00 – 17.00 | MuR – Modernes & Raritäten

Ausgefallene Einzelstücke und Design-Unikate, die ins Auge stechen, gibt es beim Design Outlet von MuR zu entdecken.

 

Meet the Designer: Lukas Klingsbichel | Design in the City (Event)

Sa, 11. Mai 2019 | 11.00 – 14.00 | Kunsthaus Graz, Shop, Lendkai 1, 8020 Graz

Nicht nur Fachliteratur zu den laufenden Ausstellungen gibt es im Kunsthaus Graz Shop zu kaufen, sondern auch diverse Bücher sowie zahlreiche Geschenkartikel aus dem Design- und Lifestylebereich. Shop-Inhaber Claus Sondergelt stellt im Designmonat außerdem den Lampenschirm Künstliche Frucht von Designer Lukas Klingsbichel aus. Dieser gehört zu einer Reihe an Formen, die im Zuge der Arbeit mit digitaler Oberflächenmodellierung entstanden sind. Bei dem 3D-gedruckten Feinzel wird der biologisch abbaubare Kunststoff PLA verwendet, der wie eine natürlich gewachsene Frucht wirkt. Dank Snap-On-Funktion kann diese künstliche Frucht an jeder herkömmlichen Lampenfassung befestigt werden.

 

World Fair Trade Tag | Design in the City (Event)

Sa, 11. Mai 2019 | 11.00 – 14.00 | Chic Ethic, Tummelplatz 9, 8010 Graz

Mit modernen Schnitten, femininen Passformen, prächtigen Farben und einer sehr hohen Material- und Verarbeitungsqualität vermitteln die Global Mamas afrikanisches Lebensgefühl. Über 100 Produzentinnen aus zehn Gemeinden zählt das Label. Verwendet wird ausschließlich GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle, und weil die Global Mamas keine halben Sachen machen, sind sie auch noch Mitglied der World Fair Trade Organisation. Hélène Reiter-Viollet und Andreas Reiter von Chic Ethic stellen mit der Präsentation der Stücke einmal mehr ihre Liebe zu Nachhaltigkeit, gerechten Arbeitsbedingungen und biologischem Anbau unter Beweis und zeigen, dass jeder die Welt ein Stück besser machen kann, wenn er darauf achtet, was er kauft.

 

DIY – Entwickle deine eigenen Haushaltsprodukte | Workshop

Sa, 11. Mai 2019 | 12.00 – 15.00 | das Dekagramm, Joanneumring 16, 8010 Graz

Kosten: 49 Euro

Anmeldung: deka@dasgramm.at

Im Rahmen des Designmonat Graz erzählen die Gründerinnen von das Gramm, Sarah Reindl und Verena Kassar, von ihrem Start in die Selbstständigkeit, ihren Zugang zu den Themen Umwelt und Design und stellen unterschiedlichste Produkte aus dem Sortiment vor, die ein müllfreies Leben ermöglichen (von der Zahnbürste, über Waschmittel bis hin zur Podusche). Im anschließenden DIY Workshop werden unterschiedliche Produkte zum Thema Haushalt, Kosmetik und Pflege hergestellt und den TeilnehmerInnen beigebracht, wie man zum eigenen Produktdesigner werden kann.

 

Design in the City Tour | Guided Tour

Sa, 11. Mai 2019 | 13.00 | Treffpunkt: Weinbar Klapotetz, Herrengasse 9, Generalihof, 8010 Graz

Zum sechsten Mal werden Grazer Shops im Rahmen von Design in the City ihre Türen öffnen und machen ihre Verkaufsflächen im Designmonat Graz zu Ausstellungsräumen, Hotspots und Treffpunkten für DesignerInnen und Interessierte. Bei geführten Design-Touren mit den Graz Guides werden teilnehmende Shops besucht und vorgestellt.

 

Meet the Designer: Jakob Glasner und Jürgen Steineder | Design in the City (Event)

Sa, 11. Mai 2019 | 13.00 – 15.00 | Museumsshop im Joanneumsviertel, 8010 Graz

Im Museumsshop im Joanneumsviertel stellen zwei junge Designer ihre Produkte aus: Der Chaotisch von Jakob Glasner ist ein aus einzelnen Holzlatten gefertigter Couchtisch. Auf der einen Seite wird Nussholz bündig verarbeitet und löst sich zur anderen Seite hin, im hellen Teil aus Esche, voneinander ab. Die versetzten Beine bilden ein Muster auf der Tischplatte und geben im Beinbereich jeder Leiste ihren eigenen Raum. Designer Jürgen Steineder ist mit der Lampe papillon de nuit vertreten. Die einzelnen Lampenobjekte können als raumgreifende Installation dekorativ angeordnet werden. Sie werden mittels Lasercutter aus Museumskarton geschnitten und mit Messingschrauben zusammengebaut. So entsteht ein Zusammenspiel aus dezent verlaufenden Lichtlinien.

 

A double helix of Kinsey | Ausstellungseröffnung

Eröffnung: Sa, 11. Mai 2019 | 16.00 | Joanneumsviertel, 8010 Graz

Ausstellungsdauer: So, 12. Mai – So, 26. Mai 2019

Die Fotoausstellung der Chojamachi School of Arts aus der UNESCO City of Design Nagoya umfasst 30 Arbeiten mit persönlichen Ansichten japanischer Frauen und Männer zu den Themen Sexualität und Tabu. Als Namensgeber fungierte dabei der Mitte des 20. Jahrhunderts erschienene Kinsey-Report.

Öffnungszeiten:
Di – So 10.00 – 17.00 Uhr
Mi  10.00 – 20.00 Uhr

 

Istanbul Design Collection | Ausstellungseröffnung

Eröffnung: Sa, 11. Mai 2019 | 18.00 | designforum Steiermark, Andreas-Hofer-Platz 17, 8010 Graz

Ausstellungsdauer: So, 12. Mai – Mi, 29. Mai 2019

Die Vielschichtigkeit von Istanbul spiegelt sich auch in den verschiedenen Designdisziplinen wider, die sich in Istanbul entwickelt haben und die nun im designforum Steiermark in der „Istanbul Design Collection“ präsentiert werden. Die Ausstellung umfasst Arbeiten aus Grafik- und Industriedesign, Fashion, Architektur, aber auch traditionelles Kunsthandwerk. Kurz gesagt: Eine Auswahl türkischer Designkultur aus mehreren Dekaden, die Istanbul als Stadt von großer kultureller Diversität porträtiert und ihre abwechslungsreichen Facetten wiedergibt. Eine in der Formensprache reduzierte Bank aus Stein ist dabei ebenso zu sehen wie ornamental verzierte Kaffeetassen, Vasen oder Teller, in denen sich einfache Motive des täglichen Lebens am Meer widerspiegeln: Wasser, Fische, Früchte.

Öffnungszeiten:
Di – Sa, 13.00 – 19.00 Uhr
So, 12. Mai, 10.00 – 17.00 Uhr

 

Wie tief ist die Oberfläche? | Diskussion

 Di, 14. Mai 2019 | 18.00 – 20.00 | Caravan Loft, Schießstattgasse 14b, 8010 Graz 8010

Anmeldung: welcome@simonekovac.com

Als Interior Designer hat man den Anspruch für die Nutzer die Räume als harmonisch, schön und ausgewogen zu gestalten. Doch was steckt hinter dieser wahrgenommenen Oberfläche? Gibt uns Oberflächlichkeit auch Schutz in unseren Argumenten in manchen Bereichen des Lebens? Wie kann ich wiederum die Oberfläche spüren und wahrnehmen?
An diesem Abend möchte die Interior Designerin Simone Kovac gerne mit ausgewählten Frauen aus gegensätzlichen Bereichen, wie Kunst, Handwerk, Schönheit und Mode diese und noch mehr Fragen mit 15 Gästen diskutieren. Lassen Sie sich auf einen Abend des Gegenüberstellens von Oberfläche und Oberflächlichkeit ein.

 

„COMMON! Design for society“: FH Joanneum Lecture Days 2019 | Lecture Days

Di, 14. Mai – 15. Mai 2019 | Joanneumsviertel Auditorium, 8010 Graz

Die Lecture-Reihe des Instituts für Design und Kommunikation der FH JOANNEUM wird internationale Speakerinnen nach Graz einladen, um unterschiedlichste Aspekte an konkreten Beispielen zu präsentieren und zu diskutieren. Heuer stehen die Lecture days unter dem Titel „COMMON! Design for society“.

Di, 14. Mai, 13.00 – 15.00
Alexandra Sankova | Direktorin am Moscow Design Museum
Women in Design. USSR 1917- Russia 2017

15.00 – 15.30
Interact and Hear 
Microperfomances der Interactions- und SounddesignerInnen des Masterstudienganges mit den von ihnen gebauten Klangobjekten

15.30 – 17.30 
Juliana Faludi | Assistenzprofessor in der Abteilung für Kommunikation, Marketing und Design der Corvinus Universität Budapest
Human Agency and Technology in Surviving the Apocalypse

15. Mai, 13.00 – 15.00
Rebecca Willis| Designerin am Detroit Collaborative Design Center
Loving Strangers and the Built Environment

 

Rendevous mit ALICE: Personalisierte Produktion und AR/VR-Lösungen mit ALICE 3D | Workshop

Di, 14. Mai 2019 | 17.00 – 20.00 | LayerLab, Körösistraße 9, 8010 Graz

Anmeldung: jutta.kirschner@layerlab.net

Mit der Veranstaltung „Rendezvous mit ALICE“ sollen die innovativen Möglichkeiten für Virtual/Augmented Reality, Fashion-Industrie, für medizinische Anwendungen u. a. in der Grazer VR/AR-community und Modeszene demonstriert und erlebbar gemacht werden.

Innerhalb des Workshops wird ALICE in ihren Funktionen wie 3D-Scanning und Datenoptimierung vorgestellt.
Der Workshop ist für maximal 25 TeilnehmerInnen konzipiert, eine Anmeldung ist erforderlich.

  

Body & Soul | Event (Design in the City)

Sa, 14. Mai 2019 | 18.30 | Galerie Gebhart Blazek, Leonhardstraße 12, 8010 Graz

In der Ausstellung der Galerie Gebhart Blazek treffen mit den Möbeln von amm – architektinnen machen möbel und den Teppichen von Gebhart Blazek sehr unterschiedliche Kulturen aufeinander, bilden in einem sinnlichen Zusammenspiel Raum und bringen sie in unsere alltägliche Lebenswelt. Wenn Edgar Allan Poe in „Philosophy of Furniture“ den Teppich als ‚the soul of the apartment’ beschreibt und Marshall McLuhan davon spricht, dass das Möbel eine Übersetzung der Körperhaltung in Materie sei, dann treffen hier Körper und Seele zusammen.

 

Istanbul @ Murinsel Graz | Event, Workshops

Do, 16. Mai – Sa, 18. Mai 2019 | Murinsel Graz, 8010 Graz

Im Rahmen des dreitägigen Programms auf der Murinsel Graz können Sie die Designlandschaft Istanbuls anhand von Talks, Workshops und einer Design Competition besser kennenlernen.

Do, 16. Mai 2019: Design Talks, 12.00 – 19.00 Uhr 

Istanbul bietet eine große Auswahl an Designdisziplinen wie Industrial Design, Architektur, Mode, Kunst und vieles mehr. Am 16. Mai werden VertreterInnen aus Istanbul auf der Murinsel ihr Design Know-how in Form von „Design Talks“ an das Grazer Publikum weitergeben. Die Themen umfassen Istanbuls Orientierung in Bezug auf Design, die Beziehung zwischen Design und Menschen, UX Design und Istanbuls Design Öko-System sein.

Fr, 17. Mai 2019: Creathoncity, 09.30 – 22.00 Uhr  

Creathoncity ist ein Ideenwettbewerb mit dem Hauptfokus auf „Bicycle Design“. Es handelt sich um einen konzeptuellen Design-Wettbewerb zum Thema Fahrrad, dessen geplanter Output eine umweltfreundliche, nachhaltige, hochwertige und bedienerfreundliche Art von Mobilität ist. Es wird erläutert werden, wie sie im Netzwerk des zukünftigen Verkehrsaufkommens funktionieren soll. Eine Anmeldung zum Wettbewerb war erforderlich (http://inform.inlab.ist/creathon-graz). Die Teilnahme ist kostenlos.

Sa, 18. Mai 2019 : Turkish Handcraft Workshops, 10.30 – 17.30 Uhr 

Workshops zum Thema „Türkisches Handwerk & Kunst“:  Marmorieren, Schmuck, Geometrische Muster und Brandmalerei.

 

Segway Tour “City of Design“ | Guided Tour

Do, 16. Mai 2019 | 10.30 und 17.00 | Treffpunkt: JUFA Hotel Graz City, Idlhofgasse 74, 8020 Graz

Kosten: 64 Euro

Anmeldung: www.segytours.at/buchung

Sie wollen die Grazer Altstadt neu entdecken, sind an Design und Innovationen interessiert? Dann ist die CITY OF DESIGN – Segway Tour wie für Sie geschaffen! Diese Rundfahrt bringt Sie abseits gängiger Touristenpfade an Orte, wo Design für uns erlebbar, begreifbar und sichtbar wird. Gewinnen Sie Einblicke in die Vielfalt der örtlichen Kreativszene und erfahren Sie Hintergründe über aktuelle und künftige Design-Highlights, wie etwa

• das Kunsthaus Graz
• die Murinsel
• das MUMUTH
• das designforum Steiermark sowie
• Designerläden, Künstlercafés, Street Art-Projekte und
• künftige architektonische Meisterwerke (z. B. ARGOS)

 

Präsentation & Get-together: Designers on the rock | Design in the City (Event)

Do, 16. Mai 2019 | ab 17.00 | Teuber wohnfeelosophie, Färbergasse 6, 8010 Graz

Teuber Wohnfeelosophie ist ein Kreativteam für Architektur und Interieur. Der Schwerpunkt liegt auf ästhetischen und funktionellen Möbeln. Passend dazu wird im Designmonat die Steinlampe LitO der beiden Designer Markus Well und Tobias Kestel präsentiert. Dabei trifft die Massivität von Naturstein auf die Fragilität und Präzision hochwertiger LED-Leuchtmittel. Der Sockel der puristisch gehaltenen Lampe, die aus einem zarten Leuchtstäbchen besteht, wird aus ausgesuchtem Gestein durch Diamantkernbohrung gewonnen. Das Leuchtmittel kommt von XAL und ist durch Berührung des Aufhängestabs dimm- und schaltbar. Die gesamte Technik hat im Steinzylinder Platz.

 

Don’t be like the others, darling, xo | Posterworkshop

Do, 16. Mai 2019 | 18.00 – 22.00 | DruckZeug, Annenstraße 19, 8020 Graz

Kosten: 40 Euro/Ermäßigung für DruckZeug-Mitglieder

Anmeldung: office@druckzeug.at, begrenzte Teilnehmerzahl

Wer schon immer einmal in der ältesten erhaltenen analogen Buchdruckerei im Annenviertel drucken wollte, sollte sich diesen Workshop keinesfalls entgehen lassen. Schon alleine die Atmosphäre im Verein DruckZeug beflügelt und die Ideen kommen von selbst.
Der Workshop ist für all jene gedacht, die gerne ein Poster hätten, das sonst niemand hat. Mit großen Plakatlettern aus Holz wird ein Plakat (50 x 70 cm) gestaltet, gesetzt und gedruckt, wobei man sich gerne mehrere Abzüge mitnehmen kann.

 

DIY – Entwickle deine eigenen Pflegeprodukte | Workshop

Fr, 17. Mai 2019 | 12.00 — 15.00 | das Dekagramm, Joanneumring 16, 8010 Graz

Kosten: 49 Euro

Anmeldung: deka@dasgramm.at

Im Rahmen des Designmonat Graz erzählen die Gründer von das Gramm, Sarah Reindl und Verena Kassar, von ihrem Start in die Selbstständigkeit, ihren Zugang zu den Themen Umwelt und Design und stellen unterschiedlichste Produkte aus dem Sortiment vor, die ein müllfreies Leben ermöglichen (von der Zahnbürste, über Waschmittel bis hin zur Podusche). Im anschließenden DIY Workshop werden unterschiedliche Produkte zum Thema Haushalt, Kosmetik und Pflege hergestellt und den TeilnehmerInnen beigebracht, wie man zum eigenen Produktdesigner werden kann.

 

Fesch’Markt | Event

Fr, 17. Mai – So, 19. Mai 2019 | Seifenfabrik, Angergasse 41, 8010 Graz

Von Fr, 17. bis So, 19. Mai 2019 lädt der FESCH’MARKT wieder in die Seifenfabrik Graz: In industriellem Ambiente werden handgefertigte Unikate aufstrebender DesignerInnen vor den Spiegel geführt.

Öffnungszeiten:
Fr, 14.00 – 22.00 Uhr
Sa und So, 11.00 – 20.00 Uhr

 

Design in the City Tour: Lend | Guided Tour

Fr, 17. Mai 2019 | 16.00 | Treffpunkt: Murinsel Graz.

Sa, 18. Mai 2019 | 11.00 | Treffpunkt: Murinsel Graz.

Die GrazGuides bieten im Designmonat Graz insgesamt acht Touren zu teilnehmenden Shops in der Grazer Innenstadt an. Die erste Tour startet bei der Murinsel Graz und besucht Design-Hotspots im Bezirk Lend.

Die Teilnahme ist kostenlos. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

 

Meet the Designer: Bernd Kienreich | Design in the City (Event)

Fr, 17. Mai 2019 | 16.00 – 18.00 Uhr | Designshop Murinsel, Lendkai 19, 8020 Graz

Im Designshop auf der Murinsel sind originelle Geschenke, kreatives Wohndesign sowie künstlerische Unikate erhältlich. Die Souvenirs und Kleinserien werden von Grazer DesignerInnen entworfen und großteils auch vor Ort produziert. Diese Kriterien erfüllt auch Bernd Kienreich, der im Rahmen von Design in the City seine Tischleuchte börnd präsentiert: Die 58 cm hohe Leuchte besteht aus einem Lampensteher aus Metall, der aus einem einzigen Teil lasergeschnitten wurde, sowie einem Lampenschirm aus Aquarellpapier, das vom Designer selbst individuell bemalt bzw. kalligrafiert wird. Jeder börnd ist ein handgefertigtes Unikat und kann auch nach Kundenwunsch gestaltet werden.

 

Meet the Designer: Thomas Petz | Design in the City (Event)

Fr, 17. Mai 2019 | 16.00 – 18.00 Uhr | Petz Hornmanufaktur, Murgasse 4, 8010 Graz

Mit viel Sorgfalt und langjähriger Erfahrung wird in der Petz Hornmanufaktur das Naturmaterial Horn zu Kämmen, Schmuckstücken, Interieur-Accessoires und Gebrauchsgegenständen verarbeitet. Inhaber Thomas Petz erlernte das traditionelle Handwerk von seinem Großvater und revitalisierte die bereits stillgelegte Werkstatt in Wien, wo das von afrikanischen Rindern stammende Material verarbeitet wird. Im Designmonat Graz wird das traditionelle Handwerk in seiner neuen Interpretation in den Mittelpunkt gerückt.

 

Präsentation: cocrete.gold | Design in the City (Event)

Fr, 17. Mai 2019 | 16.00 – 18.00 Uhr | tag.werk, Mariahilferstraße 13, 8020 Graz

Als Jugendbeschäftigungsprojekt bietet tag.werk jungen Menschen in schwierigen Lebenssituationen einen Raum zur Entwicklung und eine sinnstiftende Tätigkeit, bei der unter anderem die bekannten Planentaschen entstehen.

Bei tag.werk wird genäht, ge(sieb)druckt, gehämmert und gefilmt, und anlässlich des 20-jährigen Bestehens neuestens auch betoniert: In moderner, schlichter Betonoptik präsentiert sich der dennoch feine Schmuck, der mit dem Kontrast zwischen dem widerstandsfähigen Material und dem Prunk goldener Elemente spielt – alltagstauglich, edel und besonders.

 

Meet the Designer: Claudia Werchota – roomNo9 | Design in the City (Event)

Fr, 17. Mai 2019 | 16.00 – 20.00 Uhr | MischMasch, Josefigasse 3, 8020 Graz

Im Dezember 2018 hat Michaela Polz-Hofer ihren Shop MischMasch eröffnet. Zu finden sind hier diverse Kleinantiquitäten, Raritäten, Bilder, Wein und Sekt, Kulinarik, Weinkühler, Secondhand-Mode und Schmuck. Einen Monat lang wird das Sortiment mit den Wohnaccessoires von Claudia Werchotas Label roomNo9 ergänzt: Die Innenarchitektin stellt Vasen, Türstopper, Kleinmöbel, Stühle und Leuchten aus Beton her. Für gewöhnlich als hart und kalt charakterisiert, zeigt sich Beton in ihren Entwürfen von seiner verspielten und sinnlichen Seite.

 

Meet the Designer: Bettina Reichl, Odrowaz und Markus Well – wherefrom.at | Design in the City (Event)

Fr, 17. Mai 2019 | 18.00 | Pell Mell, Griesgasse 4, 8020 Graz

Die Modedesignerinnen Karin Wintscher-Zinganel und Bettina Reichl präsentieren im Showroom ihres Stores Pell Mell die aktuellen Kollektionen ihrer Labels Kay double U und Odrowaz sowie die Yoga-Kollektion Nature_now by Odrowaz. Pell Mell ist auch Plattform und Schnittstelle für grenzübergreifende Projekte in den Bereichen Mode, Design und Kunst. Als Gastdesigner ist diesmal Markus Well mit seinem Label wherefrom.at zu sehen, der sich mit unterschiedlichsten Materialien und Verarbeitungsmethoden beschäftigt. In der Ausstellung überträgt er seine Affinität zu Papier und Faltungen auf das Material Leder. Aus ausschließlich vegetabil gegerbtem Leder faltet er Taschen, Geldbörsen und Karten-Etuis.

 

Live Tattoo Show: Tätowieren auf Lederstühlen | Design in the City (Event)

Fr, 17. Mai 2019 | 18.30 | BoConcept, Hans-Sachs-Gasse 2, 8010 Graz

Im Interior Store BoConcept trifft die Tätowiernadel auf dänische Designmöbeln. Das Künstlerkollektiv von High Frequency Tattoos ist zu Gast im Store und verwandelt die komfortablen Adelaide-Stühle in extravagante Einzelstücke. Die von Henrik Pedersen entworfene Designikone ist aufgrund seiner organischen Form ohnedies schon ein echter Hingucker. Die vier Künstler von High Frequency sind auf Fineline-Tattoos, Black- und Dotwork, Sketchstyle, Farbtattoos und Black-and-Grey-Realismus spezialisiert. Im Rahmen der Veranstaltung am 17. Mai wird ein Lederstuhl live vor Publikum tätowiert, zu sehen gibt es einige bearbeitete Sitzmöbel auch schon vorab bei  BoConcept.

 

Jam im Palast |  Design in the City (Event)

Fr, 17. Mai 2019 | 19.00 | Hausfrauenpalast, Mariahilferstraße 22, 8020 Graz

Die beiden Stylisten Michael Posch und Boris Jahn haben mit dem Hausfrauenpalast einen lässig eingerichteten Friseursalon eröffnet, in dem biologische Fairtrade-Produkte aus Österreich verwendet werden. Für den Gastdesigner Dennis Stradner stellen sie ihre Auslagen zur Verfügung: The Strad folgt dem Ansatz „Die Gitarre ist die Axt des Rock“. Die Gitarren-Prototypen werden fast ausschließlich mit Handwerkzeugen und aus heimischen Hölzern gefertigt. Jedes Instrument hat eine einzigartige Form, die sich erst während des Baus in Resonanz zur Holzstruktur herausformt. Das bedingt den einzigartigen abgerockten Charme der Instrumente. Kreative technische Lösungen sind in die Gitarren integriert, wie beispielsweise ein Tremolo, das allein aus Baumarktware zusammengesetzt ist.

 

Brudertwist beim Kaffeesudlesen | Design in the City (Lesung)

Fr, 17. Mai 2019 | 19.00 — 20.00 | Paul & Bohne, Josefigasse 1, 8020 Graz

Auf die Gäste bei Paul & Bohne wartet alles rund um die Kaffeebohne: Von der Maschine über Workshops bis hin zu Slow Coffee, einem Kaffee in Eiswürfelform, ist jeder Kaffeeliebhaber bestens versorgt. Im Designmonat Graz präsentiert hier Simon Peter Maghanoy Wilson seine hochwertigen Rucksäcke. Der gebürtige Amerikaner stellt jedes Stück selbst her. Die Taschen sind wasserdicht, funktional, aus besonders leichtem und hochwertigem Material und haben – als Statement gegen die Wegwerfgesellschaft – lebenslange Garantie. Zudem wartet ein performativer Event auf die Gäste: Unter dem Motto „Brudertwist dreht am Glücksrad“ lesen Georg und Gerald Hartwig aus den bisher vier Veröffentlichungen der Edition Brudertwist, sowie aus einem noch nicht veröffentlichten Roman jene Textstellen, die das Glücksrad vorgibt.

 

Segway Tour ”City of Design“ | Guided Tour

Sa, 18. Mai 2019 | 10.30 | Treffpunkt: JUFA Hotel Graz City, Idlhofgasse 74, 8020 Graz

Kosten: 64 EuroAnmeldung: www.segytours.at/buchung

Sie wollen die Grazer Altstadt neu entdecken, sind an Design und Innovationen interessiert? Dann ist die CITY OF DESIGN – Segway Tour wie für Sie geschaffen! Diese Rundfahrt bringt Sie abseits gängiger Touristenpfade an Orte, wo Design für uns erlebbar, begreifbar und sichtbar wird. Gewinnen Sie Einblicke in die Vielfalt der örtlichen Kreativszene und erfahren Sie Hintergründe über aktuelle und künftige Design-Highlights, wie etwa

• das Kunsthaus Graz
• die Murinsel
• das MUMUTH
• das designforum Steiermark sowie
• Designerläden, Künstlercafés, Street Art-Projekte und
• künftige architektonische Meisterwerke (z. B. ARGOS)

 

Meet & Greet: Thomas Petz | Design in the City (Event)

Sa, 18. Mai 2019 | 11.00 – 16.00 | Petz Hornmanufaktur, Murgasse 4, 8010 Graz

Mit viel Sorgfalt und langjähriger Erfahrung wird in der Petz Hornmanufaktur das Naturmaterial Horn zu Kämmen, Schmuckstücken, Interieur-Accessoires und Gebrauchsgegenständen verarbeitet. Inhaber Thomas Petz erlernte das traditionelle Handwerk von seinem Großvater und revitalisierte die bereits stillgelegte Werkstatt in Wien, wo das von afrikanischen Rindern stammende Material verarbeitet wird. Im Designmonat Graz wird das traditionelle Handwerk in seiner neuen Interpretation in den Mittelpunkt gerückt.

 

Meet the Designer: Marie Nemeth und Silvia Stocker – studiotut | Design in the City (Event)

Sa, 18. Mai 2019 | 11.00 – 16.00 | Offline Retail, Mariahilferstraße 19, 8020 Graz

Mit einer großen Auswahl an handgefertigten Produkten aus den hauseigenen Werkstätten, aufbereiteten Möbeln und Secondhand-Kleidung bietet der Vintage-Shop Offline Retail seit zehn Jahren ein breites Angebot für StöberfreundInnen. Alle Produkte werden im Rahmen eines Beschäftigungsprojektes für Menschen mit Suchterfahrungen hergestellt. Mit den beiden Gastdesignerinnen Marie Nemeth und Silvia Stocker von studiotut bekommen die restaurierten Möbel und handgemachten Stücke neue Gesellschaft. Die Speis besteht aus Lager- und Reifeboxen für Obst und Gemüse und nutzt mit drei Etagen den Synergieeffekt von Ethylen, einem Gas das Obst und Gemüse schneller reifen lässt. Im Rahmen von Design in the City ruft eine Rauminstallation die mit einer Speisekammer verbundenen Emotionen hervor und schafft eine Gefühlswelt, in der alle Sinne angesprochen werden.

 

Meet the Designer: Tanja Bradaric und Taro Ohmae – SAGAN Vienna | Design in the City (Event)

Sa, 18. Mai 2019 | 11.00 – 16.00 | Kastner & Öhler, Sackstraße 7-13, 8010 Graz

Mitten im Herzen von Graz bietet Kastner & Öhler auf 40.000 m2 die größte Modeauswahl Österreichs. Das elegante Haus gibt auf sechs Stockwerken internationalen Marken von Armani bis Zegna den passenden Rahmen. Im Mai ist das Label Sagan Vienna mit seinen Geflecht-Taschen zu Gast bei Kastner & Öhler. Im Rahmen von Design in the City präsentieren die Designer Tanja Bradaric und Taro Ohmae ihre Taschen, in deren Mittelpunkt das Wiener Geflecht steht. Dieses ist in seiner achteckigen Form vor allem als Material für Sitzmöbel des Herstellers Thonet bekannt.

 

Illustrationstechniken | Design in the City (Event)

Sa, 18. Mai 2019 | 17.00 – 19.00 | Büchersegler, Mariahilferplatz 5, 8010 Graz

Zu Gast im Designmonat Graz ist die Grafikerin Lisa Maria Wagner, die unter anderem die Bücher Alex und der Mond sowie Frida, Flii und Mo illustrierte. Im Rahmen des Kunstworkshops „Frida, Wein & Käse“ stellt die Illustratorin verschiedene Gestaltungstechniken vor und setzt sich mit der mexikanischen Malerin Frida Kahlo auseinander. Zur Stärkung gibt es in der Kombüse Wein und Käse.

 

Laufende Ausstellungen

“World Wide Things Collection“ | Ausstellung

Eröffnung: Fr, 10. Mai 2019 | 19.30 | Joanneumsviertel, 8010 Graz

Ausstellungsdauer: Sa, 11. Mai – So, 9. Juni 2019

Eine einzigartige Kollektion wird zum Marktplatz globaler Kreativität und beschleunigt den Austausch von Ideen, Designs und Produkten zwischen den UNESCO Cities of Design mittels Hyperloop-Vernetzung. Mit der „World Wide Things Collection“ ist Graz nicht nur Austragungsort einer beeindruckenden Kreativ-Schau, sondern auch Portal für eine Weltreise des Designs. Gezeigt werden in der Ausstellung 120 Produkte von 100 DesignerInnen aus dem Netz der UNESCO Cities of Design. Alle Objekte der Kollektion wurden in einer der Cities erstellt, konzipiert oder erzeugt und stehen in einem authentischen Verhältnis zur Herkunftsregion, klassische Souvenir-Platitüden sind ein No-go.

Die Objekte aus den UNESCO Cities of Design Istanbul, Mexico City, Detroit, Puebla, Saint-Étienne, Singapore und Graz ziehen sich, ausgehend vom Foyer, auf einem roten Band durch die bestehende Schau „Wer bist du? Porträts aus 200 Jahren“ in der Neuen Galerie Graz.

Öffnungszeiten:
Di – So 10.00 – 17.00 Uhr
Mi  10.00 – 20.00 Uhr | Ausstellungsführung um 18.00 Uhr

 

Village Chairs | Ausstellung

Eröffnung: Fr, 10. Mai 2019 | 19.30 | Joanneumsviertel, 8010 Graz

Ausstellungsdauer: Sa, 11. Mai – So, 09. Juni 2019

Der Architekt und Designer Carlo Malerba aus der UNESCO City of Design Turin erzählt mit seiner Stuhl-Kollektion „Village Chair“ eine Geschichte in poetischer Designsprache. Inspiriert ist das Design von städtischen Archetypen, von Gebäuden, Silhouetten und Formen, die in der kollektiven Wahrnehmung präsent sind. Gemeinsam ergeben die ganz individuell konzipierten Stühle ein immer wieder neu variierbares Ensemble, das an eine Skyline erinnert und Assoziationen weckt. Eine ungewöhnliche Verbindung von Architektur und Design, die zusätzlich durch eine ausgeprägte Liebe zur Detailarbeit und Symbolik ins Auge sticht. So wirft die Silhouette des Stuhls etwa einen „Schatten“ auf die Sitzfläche, der die vertikale Form noch einmal horizontal spiegelt. Das Design überzeugt hier auf allen Ebenen: Im Detail, als einzelnes Objekt und im architektonischen, variablen Zusammenspiel der gesamten Kollektion. Für den Designer ist jeder Stuhl ein Schlüssel zum Verständnis der Realität und des sozialen Kontextes, in dem wir leben, gleichzeitig wird die tiefe Verbindung zwischen Utopie und Realität im Konzept sichtbar.

Öffnungszeiten:

täglich 10.00 – 17.00 Uhr,

Mi 10.00 – 20.00 Uhr

 

“To Death with a Smile“ | Ausstellung

Eröffnung: Fr, 10. Mai 2019 | 19.30 | Lesliehof – Joanneumsviertel, 8010 Graz

Ausstellungsdauer: Sa, 11. – So, 26. Mai 2019

In Mexiko hat der Todeskult eine tief verwurzelte Tradition. In dieser Tradition hat die symbolische Figur der „Catrina“ eine ganz besondere Funktion. Catrina ist die weibliche Personifikation des Todes, die für MexikanerInnen äußerst verführerisch ist. Diese Glorifaktion mag mit dem Glauben an eine bessere Existenz im Jenseits in Zusammenhang stehen.

MUMEDI, das mexikanische Museum für Design, hat in den letzten 14 Jahren DesignerInnen, StudententInnen, LehrerInnen, Fachleute und alle, die sich für dieses Thema interessieren zu dem Internationalen Posterwettbewerb “To Death with a Smile“ eingeladen. Das Thema des Wettbewerbs lautete „Tod“ in all seinen Facetten: als persönliche Reflexion, als kulturelle Bedeutung, als Furcht, Feier und Überwindung.

Der letzte Aufruf zum Wettbewerb brachte mit über 30.000 Vorschlägen aus 157 Ländern eine erstaunliche und enthusiastische Beteiligung hervor. Eine Auswahl der Einreichungen wurden bereits 2016 in der Galeria del Iberoamericano de Finlandia in Madrid, Spanien und 2018 im Poster-Museum von Lahti in Finnland ausgestellt.

Im Designmonat Graz werden 106 der besten Poster präsentiert, alle von Frauen gestaltet, gezeigt.

 

H+S Zauntechnik: 3 Prototypen | Präsentation

Sa, 11. Mai – 09. Juni 2019 | Joanneumsviertel (ehem. Haupteingang, Neutorgasse 45), 8010 Graz

Öffnen Sie Ihre Grenzen und sprengen Sie das, was Sie einengt! Architekt Martin Mostböck (Martin Mostböck – Architecture und Design Development), Designer Franz Polzhofer (SellaBerlin) und Architekt Gernot Ritter (Hofrichter-Ritter Architekten) haben mit der H+S Zauntechnik und steirischen Holzbaubetrieben Prototypen zum Thema Holz im Zaunbau entwickelt.

Die Präsentation befindet sich am ehemaligen Haupteingang des Joanneumsviertel, an der Neutorgasse 45.

 

Design in the City | Programm

Sa, 11. Mai – So, 09. Juni 2019  | Grazer Innenstadt

Design findet statt – und das im gesamten Grazer Stadtgebiet. Was alles zur Bühne werden kann, zeigt sich sehr anschaulich im Rahmen des Formats „Design in the City“, das mit seinen 37 teilnehmenden Shops und spannenden Touren die flächendeckende Wirkung der Design Hotspots in Graz eindrucksvoll belegt. Hier kann man sich alleine auf die Reise machen und erleben, wie Geschäftsflächen zu Ausstellungsräumen oder Treffpunkten mit Designern werden, oder bei den geführten Design-Touren mit den Graz Guides teilnehmende Shops besuchen.

 

Mutamo im Schaufenster | Präsentation

Sa, 11. Mai – So, 9. Juni 2019 | Schaufenster Neutorgasse 29, 8010 Graz

Im Schaufenster in der Neutorgasse 29 gibt es Möbeldesign und Produktdesign von heimischen Designern zu sehen, das auf der neu gelaunchten Plattform „mutamo“ zu erwerben ist. mutamo ist ein Vorzeigebeispiel für einen gelungenen Designtransfer und für die fruchtbare Wirkung, die der Designmonat Graz und seine Projekte haben. Schließlich gründet die Zusammenarbeit zwischen zweithaler und der mtdesign Tischlerei auf ihrer Kooperation bei Smart Urban Privacy, bei der sie für den Designmonat Graz 2017 gemeinsam das urbane Stadtmöbel „Mikado“ entwickelten. Zwei Jahre später wird nun im Designmonat Graz 2019 mutamo gelauncht, online ebenso wo wie offline: In der Neutorgasse werden der Untersetzer „Hashtag“ von Markus Well und die Kaffeedose mit integrierten Siebträger „Nopresso“ von beyond tradition ausgestellt. Außerdem zu sehen: das werkzeuglos aufbaubare Regalsystem „Orto“ von zweithaler.

 

A double helix of Kinsey | Ausstellung

Eröffnung: Sa, 11. Mai 2019 | 15.00 | Joanneumsviertel, 8010 Graz

Ausstellungsdauer: So, 12. Mai – So, 9. Juni 2019

Die Fotoausstellung der Chojamachi School of Arts aus der UNESCO City of Design Nagoya umfasst 30 Arbeiten mit persönlichen Ansichten japanischer Frauen und Männer zu den Themen Sexualität und Tabu. Als Namensgeber fungierte dabei der Mitte des 20. Jahrhunderts erschienene Kinsey-Report.

Öffnungszeiten:
Di – So 10.00 – 17.00 Uhr
Mi 10.00 – 20.00 Uhr

 

Istanbul Design Collection | Ausstellung

Eröffnung: Sa, 11. Mai 2019 | 18.00 | designforum Steiermark,

Ausstellungsdauer: So, 12. Mai – Mi, 29. Mai 2019

Andreas-Hofer-Platz 17, 8010 Graz

Die Vielschichtigkeit von Istanbul spiegelt sich auch in den verschiedenen Designdisziplinen wider, die sich in Istanbul entwickelt haben und die nun im designforum Steiermark in der „Istanbul Design Collection“ präsentiert werden. Die Ausstellung umfasst Arbeiten aus Grafik- und Industriedesign, Fashion, Architektur, aber auch traditionelles Kunsthandwerk. Kurz gesagt: eine Auswahl türkischer Designkultur aus mehreren Dekaden, die Istanbul als Stadt von großer kultureller Diversität porträtiert und ihre abwechslungsreichen Facetten wiedergibt. Eine in der Formensprache reduzierte Bank aus Stein ist dabei ebenso zu sehen wie ornamental verzierte Kaffeetassen, Vasen oder Teller, in denen sich einfache Motive des täglichen Lebens am Meer widerspiegeln: Wasser, Fische, Früchte.

Öffnungszeiten:
Di – Sa, 13.00 – 19.00 Uhr
So, 12. Mai, 10.00 – 17.00 Uhr

 

AD MENSAM | Ausstellung

Fr, 17. Mai - 27. Mai 2019 | Schloss Hollenegg for Design, Hollenegg 1, 8530 Schwanberg

Eintritt: 5 Euro

Die Ausstellung AD MENSAM im Schloss Hollenegg for Design stellt den Tisch als Ort in den Vordergrund. Dabei wird er als Ort erkundet, an dem zusammen gekocht wird, Essen geteilt wird und diskutiert wird. Der Tisch als Rahmen für menschliche Interaktionen und ein Ort, an dem Rituale eine wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht, wie, wo und mit wem wir sitzen und wie die Regeln für das Teilen von Essen festgelegt werden.

Öffnungszeiten:
Fr – Mo 11.00 – 17.00 Uhr

Alle Infos: www.designmonat.at

 

Fotocredit: Lumbre

 

JUST People

JUST Design

JUST Enjoy

JUST Med

JUST People

Talentcenter der WKO Steiermark für internationalen Bildungspreis nominiert

mehr

JUST Design

The Sound of Change

Unorthodoxe Ästhetik, Vollendung in Design und Technik, mehr

JUST Enjoy

Das Gold der Erde

Die fast 50-jährige Erfahrung bei der Trüffelzucht, mehr

JUST Med

LSB: Schlüssel zu einem erfolgreichen Leben

LSB steht für das reglementierte Gewerbe der mehr