Good Stories

Auf den bunten Hund gekommen

Funkelnd, glänzend, opulent – diese drei Attribute beschreiben die „French Bruno“-Kollektion des österreichischen Künstlers Jürgen Leitner ziemlich treffend.

„Bruno“, das ist der Name der Französischen Bulldogge, die zur Ikone seiner Werke wurde. Begonnen hat alles mit seiner Reisefreudigkeit, die ihn etwa in eine Galerie in Frankreich führte. „Dort habe ich zum ersten Mal wirklich moderne Kunst gesehen, mutige, andere Kunst. Darunter fand ich auch die Französische Bulldogge, und ab da war für mich klar, dass ich meine Kunst diesem Tier widmen wollte“, beschreibt Jürgen Leitner, auch bekannt als „French Bruno“, seine Motivation für sein heutiges Schaffen. Er fertigt Skulpturen dieses Hundes – und mittlerweile auch von Teddy- und Pandabären – in verschiedenen Größen und Farben an, entweder besetzt mit Tausenden von Kristallen oder in Bronze. Jede davon wird von Hand mit bis zu 24.000 Stück österreichischer Kristalle besetzt und so zu einem Unikat. Teils über 300 Stunden braucht Jürgen Leitner, bis ein Hund, Teddy- oder Pandabär mit den Maßen 43 x 22 x 38 cm fertig bestückt ist. Die Inspirationen für die Skulpturen holt sich der Designer auf seinen Reisen, von den fremden Ländern und Kulturen, deren Farben und Formen, aber auch von der verwunschenen Umgebung seines Ateliers „rosenGarten“ in Graz. Für die Französische Bulldogge „Butterfly“ in Weiß-Blau etwa dienten Schmetterlinge im Garten seines Ateliers als Inspirationsquelle. Nach vielen Jahren auf „globaler Kreativexpedition“, wie Jürgen Leitner es nennt, kam er 2016 in seine Heimatstadt Graz zurück und hat aus einer ehemaligen Landwirtschaft mit Blick auf Graz einen Rückzugs- und Schaffensort gemacht, an dem die Skulpturen wie auch Bilder entstehen.

Ausgangspunkt dieser Bilder sind immer die Skulpturen – von diesen werden Fotos gemacht, die dann auf Alu-Dibon gedruckt werden. Darauf kommt Plexiglas und zum Schluss – natürlich – wieder die Kristalle, das Bild „Papillon“ zum Beispiel ist mit über 1000 Stück davon verziert. In Größen von 50 x 50 cm bis 120 x 180 cm sind die Fotografien „tierische Eyecatcher an der Wand und bringen Fröhlichkeit oder auch Luxus und Eleganz in den Wohnraum“, sagt der Künstler.

Momentan kann man seine Werke in Österreich etwa im Hotel Sacher, im Hotel Imperial oder in der Galerie Leskovar Fine Art in Wien sehen, ansonsten ist er vor allem international in verschiedensten Galerien vertreten, darunter Clarendon Fine Art in London, Ravagnan in Venedig, Miami Fine Art oder Charles Puma Art in Toronto. Und natürlich kann man Jürgen Leitner in seinem Atelier „rosenGarten“ in Andritz besuchen und dort glitzernde, goldige und bunte Hunde bewundern – wie auch Katze „Tiger“, seine lebende tierische Begleiterin und (noch) nicht als Katzenskulptur verewigt.

Kontakt:
FRENCH BRUNO
Atelier rosenGarten
T. 0664 92 38 546
frenchbruno@frenchbruno.at
www.frenchbruno.at

Fotocredit: Jorj Konstantinov

JUST People

JUST Design

JUST Enjoy

JUST Med

JUST People

Internationale Auszeichnungen für SCHULLIN-Kollektion

mehr

JUST Design

Exklusive Modelle aus der Werkstatt SCHULLIN

In der SCHULLIN-eigenen Werkstatt werden die von mehr

JUST Enjoy

„Childhood Memories“: Konzert und CD-Präsentation im Schloss Thalheim

Am 25. Februar 2023 lädt Donka Angatscheva, mehr

JUST Med

„Dinostarke“ Immunabwehr für Klein und Groß

Herbst und Winter sind Hochsaison für unerwünschte mehr