For Successful People

„No limits“: Der Zukunftstag der steirischen Wirtschaft

Manchmal gilt es Grenzen zu überwinden, um erfolgreich zu sein. Wie steirische Unternehmen Grenzen im Denken und Handeln überwinden und welche Herausforderungen sich dabei im Zusammenhang mit aktuellen Entwicklungen wie der Digitalisierung ergeben, steht im Mittelpunkt des sechsten Zukunftstages der steirischen Wirtschaft, der am 27.06.2018 mit rund 1.100 Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Sport im Messe Congress Graz stattfindet.

„Grenzen wirken manchmal unüberwindbar. Für viele sind sie aber Ansporn und Motivation, scheinbar Unmögliches möglich zu machen. Der steirische Erfindergeist und unsere pionierhaften Unternehmen machen uns zu einer der innovativsten Regionen Europas und sichern Arbeitsplätze und Lebensqualität“, so Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl bei der Eröffnung.

Unter dem Motto „no limits“ geht der Zukunftstag 2018 der Frage nach, wie sich unternehmerische Ziele und innovatives Denken verbinden lassen, um so bisherige Grenzen überwinden zu können. Was können wir erreichen? Wo sind unsere Grenzen? Was braucht es, um diese Grenzen zu überwinden?

Antworten auf diese Fragen und persönliche Einblicke im Hinblick auf Grenzen gaben der deutsche Philosoph, Publizist und Autor Richard David Precht, KTM-Chef Stefan Pierer, die Geschäftsführerinnen des Grazer Start-ups „Qualizyme Diagnostics“, Eva Sigl und Andrea Heinzle, der aktuelle Rallye-Dakar-Sieger Matthias Walkner und Extremradsportler Christoph Strasser, der vor wenigen Tagen zum fünften Mal das Race Across America gewann.

Foto v.l.: Christoph Strasser, Matthias Walkner, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, KTM-Chef Stefan Pierer, Richard David Precht, Fotocredit: SFG, Matthias Kniebeiss