For Successful People

EU-Netzwerk im Rohstoffbereich trifft sich in Leoben

Am 27. Und 28. März 2019 veranstaltet die Montanuniversität Leoben im Rahmen ihrer EIT RawMaterials Aktivitäten, die „10th Dialogue Conference for East and South East Europe“. Das EIT RawMaterials ist ein pan-europäisches 125-Partner-Netzwerk im Rohstoffbereich, dessen Gründungsmitglied die Montanuniversität ist.

Expertentreffen für Experten im Rohstoffbereich

Diese Jubiläumskonferenz möchte eine Bilanz über die vergangenen Dialog-Konferenzen in den Jahren 2014-2018 ziehen und durchgeführte Ausbildungs- und Forschungsprojekte im Rohstoffbereich vorstellen. Eine kritische Reflexion der Ergebnisse wird dabei die Basis für zukünftige Projekte bieten. Den Teilnehmer werden so einzigartige Möglichkeiten zu Kooperation in und mit der ESEE Region geboten.

Die dreitägige Konferenz bietet jeden Tag unterschiedliche Schwerpunkte. So ist der erste Konferenztag ein Einstieg in die Themen des EIT RawMaterials mit Beiträgen der Führungsebene und erfolgreichen Partnern des Netzwerks sowie eine Übersicht über die letzten Konferenzen. Der zweite Tag steht im Zeichen des Networking und bietet eine Industrie- und Wissenschaftsmesse am Vormittag sowie auch die Möglichkeit nachmittags durch Workshops detaillierte Informationen zu Projekten (Virtual Reality in der Bergbauausbildung, Rohstoffprojekte an Schulen) und zu Kooperationen im EIT RawMaterials zu erhalten. Am letzten Tag werden die Teilnehmer zu einer Exkursion ins Zentrum am Berg eingeladen, einer einzigartigen Untertageanlage zu Forschungs-, Entwicklungs-, Ausbildungs- und Trainingszwecken. Zielgruppen für diese internationale Konferenz sind: Experten für Bergbau, Geologie, mineralische und metallische Rohstoffe, Circular Economy, Entscheidungsträger im Bereich Rohstoffprospektion und Bergbau, Industrie, Forschung und Bildung im Bereich Rohstoffe.

Foto: Die Teilnehmer einer vorangegangenen Konferenz, Fotocredit: Montanuni Leoben