For Successful People

Eine energiereiche Sitzbank

Eine Ladestation für mobile Endgeräte: In einer Sitzpause bequem das Handy mit Solarstrom aufladen und sich Informationen holen.

Der technische Prototyp ist fertig. Eine Sitzbank als „Smart Charger & Info Spot“. Die INKOL GmbH und die Studienrichtungen Automatisierungstechnik und IT & Wirtschaftsinformatik an der FH CAMPUS 02 haben die intelligente Sitzbank entwickelt.

Ladepause

Wo immer man sitzt, kann man auch den Akku tanken. Gastgärten, Kinderspielplätze, Parkanlagen, Wartezonen, Bus- und Bahnstationen, Solarstrom lädt dabei Smartphones oder Tablets auf. Dank Qi-Technologie geht das auch kabellos. Ein WLAN-Hotspot liefert aktuelle Informationen. Die Sitzbank hat ein Solarpanel als Dach, die Technik ist kompakt verstaut. Ist man über WLAN und QR-Code erfolgreich verbunden, bekommt man ein Dashboard auf den Bildschirm.

Smarte Ladestation

Die energieautarke Sitzbank hat folgende Features: Ein Photovoltaik-Panel inklusive Solarladeregler, mehrere Lademöglichkeiten durch Qi-Lader, Ladekabelanschlüsse für iPhone und Android-Geräte, USB-Buchsen, einen WLAN-Router und das ECO-Dashboard. Qi-Ladegeräte, nach dem chinesischen Wort „Qi“ für Lebensenergie, ermöglichen die kabellose Energieübertragung durch Induktionsspulen (eine im mobilen Gerät, eine in der Ladestation). Nach Auskunft des Wireless Power Consortiums führender Smartphone-Hersteller sind bereite 850 verschiedene Geräte damit ausgestattet.

Info Hot Spot

Über den WLAN-Router lassen sich am Dashboard nicht nur Ladevorgang und Energiedaten ablesen, man kann auch lokale Informationen erhalten; das kann von der Gemeinde sein, die die Bank aufgestellt hat oder vom Sponsor, auch Werbung kann man einspielen.

Entwicklungsstand

An der FH CAMPUS 02 wurde der Prototyp mechanisch, elektrisch und steuerungstechnisch ausgelegt, konstruiert und fertiggestellt. In dieser Projektphase wurde ausschließlich auf die Funktionalität und nicht auf das optische Design Wert gelegt. Auftraggeber war die INKOL GmbH in Eibiswald unter ihrem Geschäftsführer Herrn Mag. Christoph Kovacic. Das Projekt wurde durch einen Innovationsscheck Plus der FFG (Forschungsförderungsgesellschaft) unterstützt. Nun soll die energieliefernde Sitzbank in Testphasen im öffentlichen Raum evaluiert werden.

Foto: Projektteam der FH CAMPUS 02: Philipp Gritsch, Selver Softic, Ioan Turcin Fotocredit: Melbinger