For Successful People

Die AK baut die VHS Graz neu

Bildung ist eine wesentliche Grundlage für die Entwicklung von Mensch, Wirtschaft und Gesellschaft. Die VHS Steiermark tragt einen wesentlichen Teil dazu bei: Mit 4.600 angebotenen Kursen und 65.000 Hörerinnen und Hörern ist sie steiermarkweit die größte Bildungsanbieterin. In Graz wird nun neu gebaut.

Das Wachstum der VHS Graz betrug bei den Hörerinnen und Hörern in den vergangenen sechs Jahren zehn Prozent. Mit Anfang 2017 wurde die VHS Graz mit der VHS Graz Umgebung verschmolzen und weist nun eine Höreranzahl von rund 25.000 und etwa 1.600 Kurse auf.

Bildung auf 6.000 m²

Mit dem Neubau der VHS Graz in der Köflachergasse 7 (schließt die Lücke zwischen dem Hotel A&O und dem Studentenwohnheim) wird im Herbst 2017 begonnen. Das Gebäude beherbergt auf 6.000 Quadratmetern unter anderem einen 430 m² großen Turnsaal inklusive Tribüne, zehn Bewegungsräume, zehn Multifunktionsräume, eine Cafeteria, eine „VHS-Kinderwelt“, ein Tonstudio, vier Musikproberäume oder eine Multi-Media-Bibliothek sowie eine Schul- und Schauküche. Die sechs Ober- und zwei Untergeschoße sind allesamt barrierefrei.

Fertiggestellt werden soll der Neubau im Herbst/Winter 2018. „Im Vollausbau können bis zu 2.000 Veranstaltungen pro Jahr am neuen Standort angeboten und von bis zu 30.000 Hörerinnen und Hörern besucht werden“, freut sich VHS-Geschäftsführer Martin Bauer.

„Die Kosten für die Errichtung belaufen sich auf rund 15 Millionen Euro“, so AK-Direktor Wolfgang Bartosch: „Ein Generalunternehmer wird mit der Errichtung beauftragt.“

Attraktiv und hochwertig

AK-Präsident Josef Pesserl: „Die VHS wird ihre Rolle als aktive und kooperative Bildungspartnerin für alle Generationen und alle Zielgruppen festigen und ausbauen, indem sie besonders am neuen Standort attraktive, qualitativ hochwertige Bildungsangebote für die Menschen zur Verfügung stellt.“

Foto: AK Stmk/Christian Jauschowetz