For Successful People

JUST Design

Designpreis für Stein Reinisch

Für den Umbau eines ehemaligen DDSG-Schiffes zur Luxusjacht MS Crystal Mozart erhielt das steirische Steinmetz- und Steintechnikunternehmen Reinisch den Designpreis der österreichischen Steinmetze. Ein weiterer Meilenstein für das innovative Unternehmen, das sich in den vergangenen Jahren konsequent designorientiertem Steinmetzhandwerk verschrieben hat.

Designpreis für Stein Reinisch: Steinmetze-Bundesinnungsmeister Wolfgang Ecker, Stein-Reinisch- Geschäftsführer Siegfried Wurzinger, Bundesinnungsmeister- Stv. Norbert Kienesberger (v.l.).

Sechs-Sterne-Luxus, exklusivste Suiten, Butler-Service und auch sonst alle Annehmlichkeiten, die die Herzen der Reichen und Schönen höher schlagen lassen – das bietet die MS Crystal Mozart ihrer betuchten Klientel auf Donau-Kreuzfahrten. Klar, dass da auch beim Interieur alles vom Feinsten sein muss. Beim Totalumbau zeichnete das steirische Steinmetzunternehmen Reinisch für die Marmoroberflächen von Wänden, Tischen, Bistro und Bar verantwortlich. Höchstes planerisches Know-how, edelstes Material und absolut präzise Verarbeitung waren gefragt. Stein Reinisch bewältigte diese Herausforderung mit Bravour.

AUS EINEM STEIN

Zum Einsatz kam feinster italienischer „Calacatta Classico“-Marmor, ein exklusiver weißer Marmor mit goldener Äderung. Benötigt wurde er in Stärken von ein, zwei und drei Zentimetern mit polierter Oberfläche. Insgesamt 140 Quadratmeter Marmor wurden so geschnitten, dass sich die Strukturen einer Platte jeweils in der anderen spiegelten. Die Marmorplatten wurden sodann spiegelbildlich montiert, die Kanten auf Gehrung verklebt und schließlich mit einer CNC-Maschine Schattenfugen gefräst. Die Ausschnitte wurden dabei mithilfe einer Wasserstrahlmaschine auf 0,2 Millimeter genau gefertigt. Dadurch entsteht der Eindruck, Theken und Bars des Luxusschiffes seien aus einem Stein gehauen. Steinmetzarbeit von höchster Qualität und Präzision – ein Meisterstück, für das das steirische Unternehmen zu Recht mit dem Designpreis der österreichischen Steinmetze ausgezeichnet wurde. Bei der Bearbeitung der Steine sind dem Steinmetzunternehmen Reinisch dank seines Know-hows und der langjährigen Erfahrung kaum Grenzen gesetzt. So zeitigen etwa unterschiedliche Methoden der Oberflächenbearbeitung bzw. die Wahl der Stärke variierende Ergebnisse, die wiederum die Individualität des Materials hervorheben. Zusätzlich kann aus einer Vielfalt von Kantenbearbeitungen und Profilierungen gewählt werden.

VIELFALT UND ELEGANZ

Naturstein harmoniert mit allen Holzarten und Lackfarben und überzeugt durch einzigartige Oberflächenbeschaffenheit und zeitlose Eleganz. Jeder Stein hat durch seine Herkunft einen besonderen Charakter, der in der einzigartigen Maserung und Farbgebung zum Ausdruck kommt. Das Steinmetzunternehmen Reinisch mit Sitz im südsteirischen Schwarzautal wurde 1985 von Franz Konrad Reinisch gegründet. Gearbeitet wird am Hauptsitz auf über 10.000 m2 Fläche. Das Unternehmen mit mehreren Filialen in der Steiermark beschäftigt ca. 50 Mitarbeiter. Der Name „Stein Reinisch“ steht für Qualität, Verlässlichkeit und höchste Ansprüche an Design und Ästhetik. Reinisch verarbeitet alle Arten von Natursteinen, aber auch Kunststeine sowie Quarzkomposit (Silestone und Dekton) zu Küchenarbeitsplatten, Fensterbänken, Stufenverkleidungen, Waschtischen, Duschtassen und vielem mehr. Outdoor zeigt Stein etwa bei Steinmauern, Stiegen, Terrassen, Poolumrandungen und Wegen Klasse.

STEIN REINISCH
Hainsdorf 8, 8421 Schwarzautal
Tel.: +43/31 84/24 08
E-Mail: office@stein.at
www.steinreinisch.at
Filialen: Fehring/Jennersdorf, Feldbach, Graz, Leoben, Mureck,Stainz

Fotos: Stein Reinisch, Susanne Storath, Sissi Furgler Fotografie

[Entgeltliche Einschaltung]