For Successful People

„Erinnya“ – im Schauspielhaus Graz

Mit „Erinnya“ treibt der Grazer Autor Clemens J. Setz seine Beschäftigung mit Technologie und Liebe, Verwertungslogiken und Einsamkeit in neue Höhen. Digitale Depression trifft auf analoge Vorzeigefamilie und künstliche Intelligenz auf Heidelbeer-Kurkuma-Joghurt: Im Zentrum des Stückes steht die Figur des Matthias, eines jungen Mannes der aus einer Phase der schweren Panikstörungen und Depressionen herausfand, indem er ein neuartiges System verwendet: Das Erinnya. Dieses digitale, angeblich demokratische Netzwerk, generiert in real time Sätze, die Matthias über ein Headset eingegeben werden und die ihm im Alltag helfen, mit seiner Umwelt zu kommunizieren.

Regie Claudia Bossard Bühne Frank Holldack Kostüme Elisabeth Weiß Komposition Jan Christoph Godde Dramaturgie Martin Baasch

Mit Alida Bohnen, Alex Deutinger, Nico Link, Tamara Semzov, Susanne Konstanze Weber, Martina Zinner

Premiere am Donnerstag, den 15. November 2018, 20.00 Uhr, HAUS ZWEI

Weitere Vorstellungen am 20. und 28. November sowie am 11., 21. und 28. Dezember, jeweils um 20.00 Uhr

Fotocredit: Lupi Spuma

 

JUST People

JUST Design

JUST Lifestyle

JUST Culinary

JUST People

Die GewinnerInnen des PR-Panthers 2018 stehen fest

mehr

JUST Design

Visionärer Wohnbau mit Mehrwert

Mit hochkarätigen, städtebaulich herausragenden Wohnbauprojekten und gelebter mehr

JUST Lifestyle

21. Opernredoute

Wo sonst große Opern, Operetten, Musicals oder mehr

JUST Culinary